Transsexuelle verpasst "Miss Universe"-Titel

Toronto - Jenna Talackova (23) hat hart gekämpft, um als erste Transsexuelle am Wettbewerb zur „Miss Universe Canada“ teilzunehmen. Gewonnen hat sie dennoch nicht.

Schärpe und Krone gingen in der Nacht zum Sonntag (Ortszeit) an Sahar Biniaz (26), ebenfalls aus Vancouver, hieß es auf der Website des Veranstalters. Talackova hatte im Vorfeld der Miss-Wahl einige Aufregung verursacht: Wegen ihrer Geschlechtsumwandlung war sie vom Schönheitswettbewerb, an dem unter anderem der Milliardär Donald Trump die Rechte besitzt, ausgeschlossen worden. Nach einer Protestwelle durfte sie schließlich doch mitmachen.

dpa

Rubriklistenbild: © ap

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.