Trauer in Japan: Ältester Hund der Welt ist tot

Tokio - Der laut Guinness Buch der Rekorde älteste Hund der Welt ist im Alter von 26 Jahren und neun Monaten in Japan gestorben.

 Wie örtliche Medien am Mittwoch berichteten, entspricht das einem stolzen Menschenalter von mehr als 120 Jahren. “Ich bin so traurig“, zitierte die japanische Zeitung “Shimotsuke Shimbun“ das Frauchen des Rüden, der auf den Namen Pusuke hörte. Pusuke habe ein langes, gesundes Leben geführt und sei am Montag friedlich gestorben, nur wenige Minuten, nachdem seine Besitzerin nach Hause kam, hieß es.

Ihr Hund habe bis unmittelbar vor seinem Tode stets einen guten Appetit gehabt und täglich seine morgendlichen und abendlichen Spaziergänge absolviert, wurde das Frauchen zitiert. Doch am Montag habe er plötzlich das Fressen verweigert und schwer geatmet. Sie sei nun wenigstens froh, dass er zu Hause und nicht in der Klinik starb.

Hätten Sie es gewusst? So alt werden Tiere

Hätten Sie es gewusst? So alt werden Tiere

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.