Früh aus dem Bett

Trödeln am Morgen: Kinder sollten selbstständig aufstehen

+
Ein eigener Wecker hilft Kindern dabei, morgens selbstständig aufzustehen. Foto: Stephanie Pilick

Morgens früh aufstehen und sich anziehen ist für viele Kinder ein Graus. Aber es hilft nichts. Sie müssen es lernen, um rechtzeitig in den Kindergarten oder zur Schule zu kommen. Doch wie lernen Kinder das Aufstehen am besten?

Fürth (dpa/tmn) - Besonders für Schulanfänger ist es oft ungewohnt und schwierig, früh aufzustehen. In manchen Familien wird es morgens richtig stressig. Der Nachwuchs will nicht aufstehen und schafft es nur mit Druck der Eltern pünktlich in die Schule. Was kann man dann tun?

Am Morgen sollten Mütter und Väter nicht im Streit versuchen, das Kind zu erziehen. Besser: Das Kind sollte morgens möglichst eigenverantwortlich aufstehen und sich fertig machen. Das rät Ulric Ritzer-Sachs von der Onlineberatung der Bundeskonferenz für Erziehungsberatung (bke).

"Sehr gut ist, dem Kind einen eigenen Wecker zu kaufen, statt es zu wecken", sagt Ritzer-Sachs. Er empfiehlt etwa einen Radiowecker ohne schrilles Klingeln oder nächtliches Ticken. Eltern können dann etwa sagen: "Schulkinder können schon selbst aufstehen. Und wenn du nachts aufwachst, siehst du auch, wie lange du noch schlafen kannst." Steht das Kind morgens trotz Wecker nicht auf, schauen Mutter oder Vater einfach mal ins Zimmer und ermuntern es.

Morgens hilft dann ein geregelter Ablauf: Wer geht wann ins Bad? Die Anziehsachen suchen Eltern am besten am Vorabend gemeinsam mit dem Kind heraus und legen sie ihm hin. "Anziehen können sich Schulkinder alleine - vielleicht mit etwas Hilfe beim Schleifenbinden oder Reißverschluss zumachen", sagt Ritzer-Sachs. Zwar bräuchten Sechsjährige natürlich noch allerhand Hilfe und Unterstützung der Eltern - morgens angezogen und pünktlich in die Schule zu kommen, sei aber schon ihre Sache.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.