Trotz Kälte nicht zu heißer Dusche verleiten lassen

+
Gerade im Winter braucht trockene Haut Cremes mit hohem Fettanteil. Eine heiße Dusche greift den natürlichen Schutzfilm der Haut hingegen an. Foto: Kai Remmers

Wer seine Haut im Winter schützen möchte, sollte auf heiße Duschen verzichten. Viel hilfreicher sind Cremes mit hohem Fettanteil. Jedoch gibt es auch hier eine Ausnahme.

Berlin (dpa/tmn) - Bei großer Kälte draußen klingt eine lange, heiße Dusche verlockend. Aber: Sie ist nicht gut für die Haut. Denn die heiße Dusche greift den natürlichen Schutzfilm der Haut zusätzlich an, erklärt die Europäische Stiftung für Allergieforschung (ECARF).

Wichtig sei auch, die Haut mit Cremes zu pflegen. Dafür eignen sich in der Regel solche mit hohem Fettanteil, weil die Talgdrüsen bei kalter und trockener Luft weniger Fett produzieren und sich der natürliche Fettfilm verringert.

Für diesen Tipp gibt es allerdings eine Ausnahme: Sind bei Menschen mit chronischen Hautkrankheiten wie Neurodermitis Hautpartien akut entzündet, seien fettreiche Cremes kontraproduktiv, erklärt der Bundesverband der Pharmazeutischen Industrie (BPI).

Denn sie verschließen die Haut eher und können so Entzündungen fördern. Für diese Hautpartien sind Cremes mit geringem Fettanteil besser geeignet.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.