23-jährige Tschechin bringt Fünflinge zur Welt

Prag. Die Wahrscheinlichkeit, dass so etwas passiert, soll bei 1:50 Millionen liegen. Deshalb bestaunen die Tschechen nun eine junge Mutter, die natürlich gezeugte Fünflinge gebar.

Tschechien feiert eine kleine Sensation: Natürlich gezeugte Fünflinge hat eine 23 Jahre alte Tschechin am Sonntag zur Welt gebracht. Die vier Jungen und ein Mädchen wurden am frühen Morgen per Kaiserschnitt entbunden. Sie sind nach Angaben des Krankenhauses in Prag wohlauf und werden zur Versorgung auf der Intensivstation betreut.

Lesen Sie auch:

- Tschechische "Supermama" erwartet Fünflinge

Zeitungen und Fernsehen feierten die Frau aus Milovice bei Prag als "Supermama". Nach Medienberichten ist es die erste Geburt von Fünflingen in Tschechien, die nicht in einer künstlichen befruchtung gezeugt wurden. Die Wahrscheinlichkeit für eine natürliche Fünflingsschwangerschaft werde auf 1:50 Millionen geschätzt.

Ein Team von Ärzten und Schwestern standen Alexandra Kinova bei der Geburt in der 31. Schwangerschaftswoche zur Seite. Kinova hatte erst vor zweieinhalb Monaten erfahren, dass sie Fünflinge erwartet. Als sie es erfuhr, habe sie geweint, berichtete die junge Frau örtlichen Medien. Die Kinder sollen nach dem Wunsch der Eltern Terezka, Michael, Daniel, Martin und Alex heißen. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.