Comedy Aktuell

Spitting Image: In dieser irren Puppensatire bekommen Lauterbach, Baerbock und Co. ihr Fett weg

Bissig, verrückt und irre komisch: Die Puppen von „Spitting Image“ kehren zurück und machen auch nicht vor deutschen und österreichischen Prominenten Halt.

Kassel – Die deutsche Auflage der britischen Satire-Fernsehshow „Spitting Image“ startet am 16. September 2021 auf Sky Comedy. Der Bezahlsender will also noch vor der Bundestagswahl 2021 zehn Folgen mit Puppen bekannter deutscher Persönlichkeiten ausstrahlen. „Die deutsche Politik-Prominenz wird so einiges abbekommen“, kündigte Sky-Vizepräsidentin Elke Walthelm in der Zeitung Welt am Sonntag an.

„Spitting Image“ war eine Show, die ab Mitte der 1980er Jahre in Großbritannien gezeigt wurde. Im Mittelpunkt standen Latex-Puppen, die als Karikaturen bekannte Persönlichkeiten darstellten. Waren im britischen Original bisher bereits Kanzlerin Angela Merkel und Trainer Jürgen Klopp vertreten, erhält die neue Staffel nun Unterstützung von über 20 weiteren prominenten deutschen und österreichischen Charakteren.

Deutsche Fassungen Spitting Image bei Sky: Puppen werden in Handarbeit aus Latex gefertigt

Passend zur Bundestagswahl stehen erstmals Puppen für Politiker wie Annalena Baerbock, Armin Laschet, Markus Söder, Karl Lauterbach und Sebastian Kurz im Mittelpunkt der bissigen Sky-Satireshow, aber auch Showgrößen wie Barbara Schöneberger und Fußballer Thomas Müller sind dabei.

Die „Spitting Image“-Karikaturen von Prinz Charles, Prinz von Wales, und seine Frau Camilla, Herzogin von Cornwall. Bekommen nun Gesellschaft von deutschen Promis.

Die neuen Puppen werden in aufwändiger Handarbeit aus Latex in Deutschland und Großbritannien gefertigt. Insgesamt neun neue Episoden und ein Best-of befinden sich in deutsch-britischer Produktion und bilden damit die erste internationale Version des Comedy-Formats.

Produziert wird die deutsche Version von „Spitting Image“ von Redseven Entertainment. Verantwortlicher Produzent ist Georg Kappenstein. Auch Executive Producer Sebastian Benthues ist kein Unbekannter. Er ist unter anderem für „Die Martina Hill Show“ und „Switch reloaded“ verantwortlich. Head-Autor ist Elmar Freels gemeinsam mit satireerprobten Autoren, die für Carolin Kebekus, die „heute show“ und Harald Schmidt arbeiten. Redaktionell verantwortlich bei Sky sind Marie-Helene Lefevre und Johannes Plenk. (Luisa Weckesser/dpa)

Rubriklistenbild: © Mark Harrison/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.