Am Montag wird bisher wärmster Tag des Jahres erwartet

Sommerwetter in der Region: Es bleibt heiß, auch Gewitter drohen

+
Bei hochsommerlichen Temperaturen ist jede Abkühlung willkommen - wie hier am Wannsee.

Sonne satt, 30 Grad und blauer Himmel: Der Sommer hält Einzug in der Region. Auch in den nächsten Tagen soll es heiß bleiben, aber auch Gewitter sind möglich.

Strahlender Sonnenschein und hochsommerliche Temperaturen locken die Menschen am Wochenende ins Freie: Vom Gartenfest am Schloss Wilhelmsthal über Freibäder und Seen - jeder genießt die ersten warmen Tage des Jahres. Auch in den kommenden Tagen herrscht in Nordhessen und Südniedersachsen warmes bis heißes Badewetter - das aber immer wieder von Gewittern unterbrochen werden kann. Wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach am Samstag mitteilte, klettern die Temperaturen bis einschließlich Dienstag vielerorts in Deutschland auf mehr als 30 Grad.

Wie wird das Wetter in der Region?

Am Sonntag steigen die Temperaturen auf bis zu 29 Grad in Nordhessen und Südniedersachsen. Vereinzelt kommen ab dem Nachmittag ein paar Wolken auf. Im Südosten Deutschlands ist es am Sonntag am freundlichsten, im Westen könnte es erste Hitzegewitter geben.

Am Montag wird vorerst der wärmste Tag des Jahres in der Region erwartet: Dann steigen die Temperaturen auf über 30 Grad. Ab dem Nachmittag breiten sich aus dem Westen Deutschlands Wolken aus, die Schauer und Gewitter mit Starkregen und Hagel bringen können. Der DWD warnt vor unwetterartigen Niederschlägen vor allem für den Norden und die Mitte Deutschlands:  Von Nordrhein-Westfalen bis nach Brandenburg und Sachsen muss im Tagesverlauf mit unwetterartigen Niederschlägen gerechnet werden.  In Südniedersachsen und in den nördlichen Kreisen Nordhessens kann es am Montag am ehesten nachmittags gewittern.

Warm bleibt es auch am Dienstag in der Region, aber die Temperaturen sinken etwas: Die Meteorologen erwarten bis zu 26 Grad in Nordhessen und Südniedersachsen. Den ganzen Tag sind laut DWD in der Mitte Deutschlands Unwetter möglich.

Wie wird das Wetter zu Pfingsten?

Auch mit Blick auf das lange Pfingstwochenende ist weiter mit schwül-warmem Wetter zu rechnen. Die Temperaturen sollen weiter bei etwa 24 Grad liegen, Schauer und Gewitter könne es aber zwischendurch immer wieder geben. Ein Blick auf die amtlichen Unwetterwarnungen lohnt also in den kommenden Tagen.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.