Übergewichtige Senioren sollten gut kauen statt Diät halten

+
Wer im Alter ein paar Pfunde zu viel angesammelt hat, muss nicht gleich mit einer Diät anfangen. Besser ist, erst einmal die Essgewohnheiten umzustellen. Foto: Lindsey Parnaby

Bonn (dpa/tmn) - Manch einer legt im Ruhestand das ein oder andere Kilo zu. Etwa weil man sich weniger bewegt, seine Essgewohnheiten aber nicht entsprechend anpasst. Wer die Pfunde wieder loswerden will, sollte nicht gleich die nächstbeste Diät anfangen.

"Allein durch ein bewussteres Kau- und Essverhalten isst man weniger und kann abnehmen," rät Ursula Lenz von der Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen. Das bedeutet: Wer jeden Bissen gut und oft kaut, bei dem setzt das Sättigungsgefühl schneller ein.

Außerdem empfiehlt Lenz, den Speiseplan auf vollwertige und natürliche Lebensmittel umzustellen und – wegen des versteckten Zuckers und Fetts – möglichst auf industriell verarbeitete Lebensmittel zu verzichten. So sei langfristig mehr gewonnen als mit einer Diät.

Bei starkem Übergewicht muss eine solche mitunter aber sein. "Das sollten ältere Menschen dann unbedingt mit dem Arzt absprechen und sich während der Diät auch betreuen lassen", betont Lenz.

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.