So ticken die Besucher

Große Umfrage: Welcher Oktoberfest-Typ sind Sie?

+
Wiesn sagen die Münchner zu ihrem Oktoberfest. Welcher Wiesn-Typ sind Sie? Die Kollegen der tz sind schon gespannt auf das Ergebnis der großen Umfrage.

München - Die einen würden 500 Euro für eine Oktoberfest-Tischreservierung ausgeben - ohne Essen und Bier. Andere würden gar nichts zahlen. Welcher Wiesn-Typ sind Sie? Machen Sie bei der großen Umfrage mit.

Die Tageszeitung tz in München will wissen, wie die Oktoberfest-Besucher ticken. Sie fragt, in welchem Zelt die Münchner und Touristen am liebsten feiern, wie viel Geld sie ungefähr ausgegeben und ob die Damen flirten oder die Dirndlschleife rechts (heißt: vergeben) tragen.

Gewinnen Sie Wiesn-Marken für Bier und Hendl

Mitmachen lohnt sich, denn unter allen Teilnehmern ermittelt die tz-Redaktion 50 Gewinner. Jedem Gewinner schenkt sie Wiesn-Marken für eine Mass Bier und ein halbes Hendl.

Hier geht's zur Umfrage.

sah

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.