Polizei sucht Zeugen

Unbekannter schießt in Köln auf Linienbus

Köln - Ein lauter Knall, die Scheibe zersplittert: In Köln ist auf einen Linienbus geschossen worden. Die Polizeifahndung läuft auf Hochtouren.

Ein Unbekannter hat am Mittwochabend einen Linienbus der Kölner Verkehrsbetriebe beschossen. Dabei wurde eine Fensterscheibe am Heck des Gelenkbusses beschädigt - die Fahrgäste blieben unverletzt, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. 

Der 53-jährige Busfahrer hatte den Angaben zufolge am Mittwoch gegen 23.00 Uhr während der Fahrt einen lauten Knall gehört. Anschließend bemerkte er die Schäden an einer der hinteren Scheiben des Busses, in dem zum Tatzeitpunkt noch fünf Fahrgäste saßen - allesamt im vorderen Bereich, so dass niemand verletzt wurde. 

Im Innenraum des Busses fanden Polizisten eine Metallkugel. Die Hintergründe des Zwischenfalls im südlichen Stadtteil Marienburg waren zunächst unklar. Auch in der Scheibe eines Baggers auf einer nahe gelegenen Baustelle wurde ein mutmaßliches Einschussloch entdeckt. 

Eine sofort eingeleitete Fahndung nach dem Schützen blieb ohne Erfolg. Die Ermittler suchen nun dringend Zeugen des Geschehens.

afp

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.