17-Jährige wurde schwer verletzt

Unbelehrbar: Autofahrer wollen nach Unfall weiterschlittern

Braunlage - Unbelehrbare junge Leute haben in Niedersachsen einen spiegelglatten Parkplatz für Schleudertrainings benutzt und sich nicht einmal von einem schweren Unfall abschrecken lassen.

Bereits am Freitagabend hatten mehrere Autofahrer bei minus 15 Grad mit ihren Fahrzeugen Schleudern auf dem Eis des Platzes zwischen Braunlage und Clausthal-Zellerfeld geübt. Dabei war eine 17 Jahre alte Beifahrerin durch einen Zusammenstoß eines 20-Jährigen mit einem 21-Jährigen schwer verletzt worden, wie die Polizei am Sonntag mitteilte.

Obwohl die Polizisten an Ort und Stelle Bußgelder verhängten, kam es am Abend darauf an demselbem Parkplatz wieder zu einer Ansammlung von risikofreudigen Autofahrern. Bei einem erneuten Aufruf zum Schleudertraining via Facebook hatten sich im Laufe des Samstags mehr als 100 Menschen angemeldet. Die Polizei kontrollierte deshalb die Straße zum Gelände. Sie erteilte mehr als 40 Fahrern Platzverweise. Der betroffene Parkplatz liegt an einem der höchsten Punkte im Oberharz, deswegen ist es dort besonders oft verschneit und glatt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.