Hier treffen A7, A4 und A5 aufeinander

Lkw stürzt auf A7 um - mitten im Nadelöhr drei wichtiger Autobahnen

+
Der Laster kippte auf der A7 um.

Auf der A7 ist in der Nacht zu Mittwoch ein Lkw umgekippt. Dieser Unfall könnte ein Verkehrschaos nach sich ziehen - denn hier treffen drei Autobahnen aufeinander.

Niederaula - An einem der wichtigsten deutschen Drehkreuze des Autobahnverkehrs sorgt ein umgestürzter Lastwagen seit der Nacht für Verkehrsbehinderungen. Die Strecke zwischen dem Hattenbacher Dreieck und dem Kirchheimer Dreieck, wo A7, A4 und A5 aufeinander treffen, dürfte frühestens gegen 8.00 Uhr wieder komplett freigegeben werden, wie die Polizei am Mittwochmorgen mitteilte. Auf der Autobahn 7 in der Richtung von Fulda nach Kassel nahe Niederaula war ein Lkw mit Milchprodukten umgekippt. Ein Abschleppunternehmen wurde mit den Bergungsarbeiten beauftragt. Die Ladung des Lasters wurde umgeladen.

Wie die Polizei weiter mitteilte, wurden am Morgen zunächst zwei von vier Fahrspuren in Richtung Kassel freigegeben. Der Fahrer wurde in der Nacht zum Mittwoch leicht verletzt ins Krankenhaus gebracht.

Er habe wohl aus Unachtsamkeit auf nasser Fahrbahn die Kontrolle über seinen Sattelzug verloren, hieß es zur Unfallursache. Der Laster war daraufhin umgekippt. Der Schaden beträgt rund 60.000 Euro. Von der Ladung gelangte bisher nichts auf die Autobahn, sagte ein Sprecher der Polizei am Morgen. Am Unfallort fließt der Verkehr auf der Achse Frankfurt-Erfurt-Berlin mit dem Verkehr auf der Achse München-Hamburg zusammen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.