Verkehr an Unfallstelle vorbeigleitet

Schwerer Unfall auf der A7: Auto landet in Wäldchen - Fahrer wird wiederbelebt

+
Schwerer Unfall auf der A7 bei Göttingen: Das Auto landete neben der Fahrbahn in einem Wäldchen - der Fahrer wurde schwer verletzt.

Schwerer Unfall am Samstagmorgen auf der A7 bei Göttingen: Der Unfallwagen landete in einem Wäldchen. Ersthelfer und Rettungskräfte versuchten den Fahrer vor Ort wiederzubeleben.

Update um 11.37 Uhr - Der Unfall ereignete sich am Samstagmorgen gegen 9.15 Uhr auf der A7 zwischen den Anschlussstellen Nörten-Hardenberg und Göttingen-Nord, in Höhe der Ortschaft Holtensen. 

Der Fahrer des Pkw aus dem Bereich Diepholz soll nach Auskunft von Zeugen, so die Polizei vor Ort, in Fahrtrichtung Süd zunächst nach links gegen die Mittelschutzplanke geprallt sein und dann nach rechts die Fahrbahn verlassen haben. Dabei fuhr der Wagen eine Böschung hinauf, durchbrach einen Zaun, durchfuhr scheinbar ungebremst einen Acker und kam am Rande eines kleinen Wäldchens zum Stehen.

Der Göttinger Rettungshubschrauber Christoph 44 flog nach dem Alarm die Autobahn 7 zwischen Nörten-Hardenberg und Göttingen ab, um die genaue Unfallstelle zu lokalisieren. Rettungskräfte der Freiwilligen Feuerwehren Bovenden und Lenglern waren schnell vor Ort, zogen den bewusstlosen Mann aus dem Fahrzeug und begannen sofort mit der Wiederbelebung, weil keine Vitalzeichen erkennbar waren. Hingegen ersten Meldungen war die Person nicht im Fahrzeug eingeklemmt.

Nach über einer Stunde wurde der Mann mittleren Alters, so die Polizei, unter Wiederbelebungsmaßnahmen mit einem Rettungswagen in ein Göttinger Krankenhaus gefahren. Zuvor wurde auch eine mechanische Reanimationshilfe aus dem Uniklinikum an die Einsatzstelle gebracht.

Der Verkehr auf der Autobahn staute sich auf wenige Kilometer Länge, er wurde einspurig an der Unfallstelle vorbeigleitet. Ob ein Krankheitsfall den Unfall ausgelöst hat, war zunächst nicht bekannt.

Unfall auf der A7 bei Göttingen: Auto landet in Wäldchen

Unfall auf der A7 bei Göttingen: Auto landet in Wäldchen
 © Stefan Rampfel
Unfall auf der A7 bei Göttingen: Auto landet in Wäldchen
 © Stefan Rampfel
Unfall auf der A7 bei Göttingen: Auto landet in Wäldchen
 © Stefan Rampfel
Unfall auf der A7 bei Göttingen: Auto landet in Wäldchen
 © Stefan Rampfel
Unfall auf der A7 bei Göttingen: Auto landet in Wäldchen
 © Stefan Rampfel
Unfall auf der A7 bei Göttingen: Auto landet in Wäldchen
 © Stefan Rampfel
Unfall auf der A7 bei Göttingen: Auto landet in Wäldchen
 © Stefan Rampfel
Unfall auf der A7 bei Göttingen: Auto landet in Wäldchen
 © Stefan Rampfel
Unfall auf der A7 bei Göttingen: Auto landet in Wäldchen
 © Stefan Rampfel
Unfall auf der A7 bei Göttingen: Auto landet in Wäldchen
 © Stefan Rampfel
Unfall auf der A7 bei Göttingen: Auto landet in Wäldchen
 © Stefan Rampfel
Unfall auf der A7 bei Göttingen: Auto landet in Wäldchen
 © Stefan Rampfel
Unfall auf der A7 bei Göttingen: Auto landet in Wäldchen
 © Stefan Rampfel

Erstmeldung der Polizei: Unfall auf der A7: Auto landet auf Acker - Fahrer eingeklemmt 

Wie die Polizei in einer Erstmeldung schreibt, wurde am Samstagmorgen gegen 9.15 Uhr gemeldet, dass auf der A7 in Höhe der Anschlussstelle Göttingen/Nord ein Fahrzeug von der Fahrbahn abgekommen und auf einem Acker gelandet sei.

Als die Rettungskräfte vor Ort eintrafen, fanden sie den Unfallwagen auf dem Feld abseits der Autobahn. Der Fahrer war im Fahrzeug eingeklemmt und gab kein Lebenszeichen von sich. Laut der Meldung von 9.44 Uhr wurde versucht ihn wiederzubeleben.

Der Verkehr läuft zurzeit einspurig an der Unfallstelle vorbei. Längerfristige Beeinträchtigungen erwartet die Polizei nicht, da sich der Unfallwagen neben der Fahrbahn befindet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.