Unfall mit drei Toten: 18-Jähriger soll bei Rot gefahren sein

+
Bei dem Unfall an einer Kreuzung an der B6 in Zwintschöna (Sachsen-Anhalt) sind drei Menschen gestorben.

Kabelsketal - Die Unfallbilder zeigen einen völlig zerstörten Kleinwagen. Drei Menschen verloren darin nach einem Zusammenstoß mit einem Transporter ihr Leben. Ein Zeuge sieht die Schuld bei einem Fahranfänger.

Möglicherweise wegen eines Fahrfehlers eines 18-Jährigen sind bei einem Verkehrsunfall in der Nähe von Halle drei Menschen gestorben. Ein Auto und ein Kleintransporter waren am Mittwochabend auf einer Kreuzung der Bundesstraße 6 bei Zwintschöna (Sachsen-Anhalt) zusammengestoßen. Laut einem Polizeisprecher sagt ein Zeuge: Der am Steuer des Kleinwagens sitzende 18-Jährige sei bei Rot über die Kreuzung gefahren. Der junge Mann und die beiden 16 und 64 Jahre alten Mitfahrerinnen starben.

Der 44-jährige Fahrer des Kleintransporters erlitt leichte Verletzungen, seine 53 Jahre alte Beifahrerin blieb unverletzt. Der Transporter war auf der Bundesstraße 6 in Richtung Halle unterwegs gewesen, das Auto kam von einer Landstraße. An der Kreuzung stießen sie zusammen. Dort stehe tatsächlich eine Ampel, sagte der Polizeisprecher dazu nur, und die Anlage sei in Betrieb gewesen.

Die Fahrzeuge waren nach der Kollision über die Straße auf eine Grünfläche gerutscht. Die Bundesstraße wurde für die Bergungsarbeiten vorübergehend gesperrt. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.