Junge war nicht alleine unterwegs

Lebensgefährlich verletzt: Junge klettert mit Freunden auf Schuldach - und bricht durch

In Niedersachsen verletzt sich ein Junge lebensgefährlich, als er durch ein Schuldach bricht, auf das er mit zwei Freunden geklettert war (Symbolbild).
+
In Niedersachsen verletzt sich ein Junge lebensgefährlich, als er durch ein Schuldach bricht, auf das er mit zwei Freunden geklettert war (Symbolbild).

In Niedersachsen bricht ein 13-Jähriger durch das Dach einer Schule. Er zieht sich dabei lebensgefährliche Verletzungen zu.

Rastede - In Rastede (Landkreis Ammerland in Niedersachsen) ist ein 13-jähriger Junge bei einem Sturz lebensgefährlich verletzt worden. Nach Angaben der Polizei war der Junge am Montagabend (23.08.2021) gegen 18.45 Uhr mit zwei anderen auf das Dach einer Schule geklettert.

Offenbar brach er dort durch eine Lichtkuppel ein und stürzte mehrere Meter tief in das Treppenhaus. Er zog sich schwerste Verletzungen zu und kam in ein Krankenhaus. (jey/dpa)

Zu einem ähnlichen Vorfall kam es im Landkreis Kassel - mehrere Schüler kletterten auf das Dach einer Schule, um in diese einzusteigen. Verletzt wurde hier niemand. *Hna.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.