Unfall mit Lastwagen voller Schädlingsgift auf der A7

+
Der umgestürzte Gefahrgut-Lkw auf der Autobahn 7 bei Göttingen. Foto: Stefan Rampfel

Göttingen (dpa) - Beim Unfall eines Lastwagens voller Schädlingsgift auf der Autobahn 7 nahe Göttingen ist ein Autofahrer ums Leben gekommen. Mindestens zwei weitere Menschen wurden verletzt.

Der Lastwagen geriet in Brand, am Unfallort traten giftige Gase aus. Die Feuerwehr war stundenlang im Einsatz.

Der Sattelzug hatte nach Angaben der Polizei aus unbekanntem Grund bei Göttingen die Mittelleitplanke durchbrochen. Der Transporter geriet auf die Gegenfahrbahn, kippte um und fing Feuer. Der Fahrer eines Autos, das in die Unfallstelle hineinfuhr, kam in den Trümmern ums Leben. Seine Beifahrerin erlitt schwere Verletzungen, der Lastwagenfahrer kam ebenfalls schwer verletzt ins Krankenhaus.

Der Lastwagen war mit der Chemikalie Aluminiumphosphid beladen - eine Substanz, die zur Schädlingsbekämpfung eingesetzt wird. Bei Kontakt mit Wasser bilden sich brennbare und giftige Gase.

Auch mehrere andere Fahrzeuge seien in umherfliegende Trümmerteile des Transporters hineingefahren, sagte der Polizeisprecher. Ob dabei jemand verletzt wurde, blieb zunächst unklar.

Die Autobahn musste komplett gesperrt werden. Auch die nahe ICE-Trasse der Bahn war vorübergehend gesperrt. Die Polizei forderte die Anwohner der umliegenden Ortschaften auf, Fenster und Türen geschlossen zu halten. Am späten Vormittag gelang es den Einsatzkräften, das Feuer zu löschen.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.