Ersthelfer zogen Opfer aus dem Wagen

Auto überschlägt sich mehrmals: Mann (44) stirbt bei schwerem Unfall 

+
Bei einem Unfall in Waldeck-Frankenberg (Hessen) ist ein Man gestorben. Sein Auto hat sic mehrfach überschlagen.

Bei einem Unfall in Waldeck-Frankenberg (Hessen) ist ein Mann gestorben. Sein Auto hat sich mehrfach überschlagen. Ersthelfer zogen das Opfer aus dem Wrack.

  • Im nordhessischen Landkreis Waldeck-Frankenberg gab es einen schweren Unfall.
  • Ein Mann überschlug sich mehrfach mit seinem Auto.
  • Er verstarb noch an der Unfallstelle.

Frankenberg - Am frühen Montagmorgen (23.03.2020) ereignete sich ein schwerer Unfall zwischen Frankenberg und Somplar im nordhessischen Landkreis Waldeck-Frankenberg. Ein 44-jähriger Mann ist dabei gestorben.

Wie die Polizei mitteilte, fuhr der 44-Jährige aus Frankenberg auf der L3073 von Somplar aus kommend in Richtung Frankenberg. Aus bisher unbekannter Ursache kam er nach links von der Fahrbahn ab. Er stieß mit der Fahrzeugfront in den Flutgraben, überschlug sich mehrere Male und kam rund 30 Meter weiter im Wald auf dem Dach zum Liegen.

Mann stirbt bei Unfall in Waldeck-Frankenberg: Ersthelfer ziehen Opfer aus dem Auto

Ersthelfer bemerkten den schweren Unfall und setzten einen Notruf ab. Die Feuerwehr rückte gegen 6.15 Uhr zur Unfallstelle aus. Auch die Polizei und ein Rettungswagen waren im Einsatz.

Vor Ort stellten die Rettungskräfte fest, dass die Ersthelfer den Mann bereits aus dem Fahrzeugwrack gezogen hatten. Der Notarzt konnte nach dem schweren Unfall bei Frankenberg lediglich denTod des 44-Jährigen feststellen.

Wie die Polizei mitteilte, entstand an dem Auto, einem älteren VW Golf, ein Totalschaden von rund 2000 Euro. Für die weiteren Ermittlungen wird nun die Staatsanwaltschaft herangezogen.

Von Jörg Paulus und Michaela Schaal (mit 112-magazin.de)

Weitere schwere Unfälle in Nordhessen - Lkw-Fahrer auf A7 gestorben

Einen ebenfalls schweren Unfall gab es am Montagmorgen (23.03.2020) im Schwalm-Eder-Kreis zwischen Schrecksbach und Neukirchen. Eine 32-jährige Frau überschlug sich mehrfach mit ihre Auto und wurde schwer verletzt. Ein Rettungshubschrauber war im Einsatz. Die Ursache für diesen Unfall ist noch nicht geklärt. 

Bei einem Unfall auf der A7 zwischen den Anschlussstellen Hann. Münden-Lutterberg und Kassel-Nord (Hessen) ist ein Lkw-Fahrer gestorben. Die Autobahn musste wegen umfangreiche Reinigungsarbeiten für mehrere Stunden voll gesperrt werden. Der Lkw ist auf einen vor ihm fahrenden anderen Lastwagen aufgefahren.

Bei einem schweren Unfall nahe Uslar (Niedersachsen) ist ein 14-jähriges Mädchen unter einen Bagger geraten. Sie wurde schwer verletzt.

Auf der A7 bei Kassel war ein 70-Jähriger als Geisterfahrer unterwegs. Die Polizei konnte in erst nach 16 Kilometern Irrfahrt stoppen.

Gefährliches Klettern: Zwei Jugendliche wurden am Sonntag von Baumstämmen verschüttet und dabei schwer verletzt.

*hna.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digial-Redaktionsnetzwerks

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.