Tragischer Unfall

Pferde gingen durch: Frau schwer verletzt

Oberwiesenthal - Auf einem Weihnachtsmarkt in sind zwei Kutschpferde vor Schreck durchgegangen und einen Hang hinunter gestürzt. Eine Frau wurde schwer verletzt.

Als zwei Kutschpferde auf einem Weihnachtsmarkt in Oberwiesenthal im Erzgebirge durchgingen, wurde eine Frau schwer verletzt. Das teilte ein Polizeisprecher in Chemnitz mit.

Der Kutscher war demnach gerade dabei, Fahrgästen beim Aussteigen zu helfen, als ein Knall die Pferde erschreckte. Sie liefen etwa 500 Meter weiter, preschten über eine Leitplanke und stürzten den Abhang hinunter.

Die Kutsche, in der noch drei Frauen saßen, kippte um, blieb aber vor dem Abhang liegen. Dabei wurde eine 80-Jährige schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt. Eine 74-Jährige und eine 80-Jährige erlitten leichte Verletzungen. Alle drei kamen ins Krankenhaus. Auch die Pferde zogen sich Verletzungen zu, werden den Unfall nach Angaben des Sprechers aber überleben. Den Schaden schätzte die Polizei auf etwa 1500 Euro. Der Weihnachtsmarkt wurde kurzzeitig gesperrt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.