Die ungewöhnlichsten Todesanzeigen

Todesanzeigen Buch Aus die Maus
1 von 17
Eine kleine Auswahl aus der Fülle der witzigsten und ungewöhnlichsten Todesanzeigen, die Christian Sprang und Matthias Nöllke in ihrem Buch „Aus die Maus“ zusammengetragen haben, stellen wir vor.
Todesanzeigen Buch Aus die Maus
2 von 17
Die ungewöhnlichsten Todesanzeigen.
Todesanzeigen Buch Aus die Maus
3 von 17
Die ungewöhnlichsten Todesanzeigen.
Todesanzeigen Buch Aus die Maus
4 von 17
Die ungewöhnlichsten Todesanzeigen.
Todesanzeigen Buch Aus die Maus
5 von 17
Die ungewöhnlichsten Todesanzeigen.
Todesanzeigen Buch Aus die Maus
6 von 17
Die ungewöhnlichsten Todesanzeigen.
Todesanzeigen Buch Aus die Maus
7 von 17
Die ungewöhnlichsten Todesanzeigen.
Todesanzeigen Buch Aus die Maus
8 von 17
Die ungewöhnlichsten Todesanzeigen.
Todesanzeigen Buch Aus die Maus
9 von 17
Die ungewöhnlichsten Todesanzeigen.

Seit sechs Jahren betreibt Christian Sprang, Justiziar des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels, seine Website „todesanzeigensammlung.de“. Jetzt hat er zusammen mit Autor Matthias Nöllke im WiKi-Verlag die kreativsten, ungewöhnlichsten und witzigsten Todesanzeigen in dem Buch „Aus die Maus“ veröffentlicht. Wir zeigen eine Auswahl.

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Fotostrecken des Ressorts

Leserbilder: Die schönsten Fotos der HNA-Leser (13)
Leserbilder: Die schönsten Fotos der HNA-Leser (13)
Demos am Samstag in Chemnitz - großes Polizeiaufgebot in der Stadt
Demos am Samstag in Chemnitz - großes Polizeiaufgebot in der Stadt
Demos am Samstag in Chemnitz - großes Polizeiaufgebot in der Stadt

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.