21-Jähriger erleidet Stromschlag

Um Bier zu trinken: Mann steigt auf Zug und stirbt

Konstanz - Im Konstanzer Bahnhof ist es am Mittwochmorgen zu einer Tragödie gekommen: Ein junger Mann wollte auf einem Zugdach ein Bier trinken, stieg hinauf - und erlitt einen tödlichen Stromschlag.

Ein 21-Jähriger ist im Konstanzer Bahnhof auf einen stehenden Zug geklettert und hat einen tödlichen Stromschlag von der 15.000-Volt-Oberleitung erlitten. Rettungskräfte konnten am frühen Mittwochmorgen laut Polizei erst zu dem Opfer, nachdem der Strom abgestellt worden war. Eine Notärztin konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen.

Zeugen hatten berichtet, eine Person brenne nach einer Explosion. Ersten Erkenntnissen der Polizei zufolge hatte der Mann drei Begleiter im Alter von 17 und 18 Jahren animieren wollen, auf dem Zugdach noch ein Bier zu trinken. Nachdem ihm keiner folgen wollte, war er alleine auf das Fahrzeug geklettert.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolbild

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.