Uniklinik Marburg: Frühchen nach Infektion mit Keim gestorben

Ein mit einem Keim infiziertes Frühchen ist an der Universitätsklinik in Marburg gestorben. Die genaue Todesursache sei allerdings noch unklar, teilte die Klinik am Montag mit. Der Erreger sei auch bei dem Geschwisterkind festgestellt worden, das sich aber erholen konnte.

Die Zwillinge waren sehr früh mit einem Geburtsgewicht von jeweils unter 500 Gramm zur Welt gekommen.

Nach Angaben der Klinik handelt es sich bei dem Erreger um "Klebsiella oxytoca", einem verbreiteten, nicht meldepflichtigen Darmkeim. "Es ist kein multiresistenter Krankenhauskeim", sagte der ärztliche Geschäftsführer Jochen Werner. Wie sich die beiden Babys ansteckten, sei noch unklar. Der Erreger wurde bei den anderen Neugeborenen der Station nicht nachgewiesen.

Aktualisiert um 19.41 Uhr. 

Die Zwillinge litten nach Angaben der Klinik an einer Sepsis, dabei sei der Erreger festgestellt worden. Das Kind starb demnach am 31. März. Die Mitarbeiter der betroffenen Station seien untersucht und bei einigen der Erreger auch festgestellt worden. Es müsse aber noch geklärt werden, ob es sich um den selben Typus des Keims handele. Ob sich die Kinder dadurch infizierten, sei ebenfalls unklar, erklärte Werner.

Ein Mitarbeiter des Gesundheitsamtes im Kreis Marburg-Biedenkopf erklärte, dass mehrere Übertragungswege denkbar seien. Er sehe derzeit keinen Fehler beim Uni-Klinikum. Nach Angaben des Krankenhauses stehen noch weitere Untersuchungsergebnisse aus, die in den kommenden Tagen erwartet werden. (lhe)

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ ZB

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.