Können Astronauten im All rülpsen?

20 unnütze Dinge, die Sie trotzdem wissen sollten

München - Wann verdient eine Stripperin am meisten? Können Astronauten im All rülpsen? Wenn Sie so etwas schon immer wissen wollten, klären die Top 20 unseres unnützen Wissens auf.

Babys haben bei der Geburt keine richtigen Kniescheiben und Astronauten können im All nicht rülpsen - wussten Sie das? Nein?

Zugegeben, es gibt auch Wichtigeres auf der Welt. Aber auch wenn derartige Fakten nicht unbedingt zum Allgemeinwissen gehören, amüsant sind sie allemal. Wir haben 20 unnütze, aber kuriose Informationen gesammelt, die sich im Internet tummeln. Zum Beispiel listet das Internetportal unnützes-wissen.de so manch skurrile Weisheit auf.

Hier unsere Top 20:

1. An ihren fruchtbaren Tagen verdienen Stripteasetänzerinnen besser.

2. Wenn sich ein Frosch übergibt, kommt sein ganzer Magen mit heraus. Sobald der Magen leer ist, muss der Frosch ihn wieder hinunterschlucken.

3. 1740 wurde in Frankreich eine Kuh der Zauberei für schuldig befunden und gehenkt.

4. Es ist unmöglich 30 Salzstangen in einer Minute zu essen ohne dabei Wasser zu trinken.

5. Im Spanischen ist das Wort für Ehefrau und Handschellen genau dasselbe. Es heißt: las esposas.

Die kuriosesten Fundstücke aus Hotelzimmern 

Hamster
Die kuriosesten Fundstücke aus Hotelzimmern: In England hat ein Hotelgast seinen Hamster Frederik aus Versehen im Zimmer gelassen. © dpa
Tierischer Schreck: Ein Königspython hat in einem Hotel im niederländischen Groningen für Wirbel gesorgt. Ein Angestellter hat die Schlange in einem Karton gefunden. Lesen Sie hier mehr... © dpa
Gut getarnt: Das Reptil tarnte sich so gut, dass sein Besitzer ihn schlicht in einer Pension in Werne vergessen hatte. Das Tier hatte sich auf einer grünen Tapete im Hotelzimmer versteckt. Lesen Sie hier mehr... © dpa/Polizei
Ein Gentleman vergaß die Urne mit der Asche seiner Frau auf der Fensterbank im Hotelzimmer. © dpa
In einem Londoner Hotel fand das Zimmermädchen die Schlüssel zu einem Ferrari 458 Italia. © dpa
Für 100 Prinzessinen-Masken hatte ein Reisender nach der Hochzeit in London schinbar auch keine Verwendung mehr.  © dpa
Verlorener Vogel: ein ausgestopfter Papagei © dpa
Ganz brisant und peinlich: Rudolph Giuliani, Ex-Bürgermeister von New York, vergaß in einem New Yorker Hotel den geheimen Wahlkampf-Schlachtplan für seine Kandidatur bei der US-Präsidentschaftswahl. © dpa
Handys und Aufladegeräte führen die Hitliste der Fundsachen in Hotels an. Danach folgen Schlafanzüge und Socken. © dpa
Auch Zahnbürsten gehören zu den üblichen Fundsachen. © dpa
Kuscheltiere belegen den dritten Platz: Die britische Hotelkette Travellodge hat 2011 75.000 einsame Teddybären wieder mit ihren Besitzern zusammen gebracht. © dpa
Erstaunlich oft vergessen Gäste auch Eheringe im Zimmer – selten sind es zwei, meistens bleibt nur einer liegen. © dpa

6. Selbst in den allerneuesten Donald-Duck-Büchern gibt es keine Handys. Viele Probleme ließen sich mit Mobiltelefonen zu leicht lösen.

7. In Frankreich ist es verboten, ein Schwein "Napoleon" zu nennen.

8. In Deutschland wird ein Bienenschwarm herrenlos, wenn sein Besitzer ihn nicht mehr verfolgt, oder die Verfolgung aufgibt.

9. Geoge W. Bush war als Student in Yale der Vorsitzende der Cheerleadergruppe.

10. Astronauten können in keinem Fall rülpsen, da Kohlendioxid in der Schwerelosigkeit nicht nach oben steigen kann.

11. Die Nationalhymne von Griechenland umfasst 158 Strophen. Davon werden allerdings in der Regel nur die ersten beiden gesungen.

Die Tops und Flops der Reise-Souvenirs 

Die Tops und Flops unter den Reise-Souvenirs: Mitbringsel aus dem Urlaub treffen nicht immer den Geschmack der Daheimgebliebenen. Handgeschnitzte Kuckucksuhren sind vor allem bei amerikanischen Touristen sehr beliebt. Also, vor dem Kauf scharf nachdenken, wo und in welchem Land die Uhr später hängen soll.
Die Tops und Flops unter den Reise-Souvenirs: Mitbringsel aus dem Urlaub treffen nicht immer den Geschmack der Daheimgebliebenen. Handgeschnitzte Kuckucksuhren sind vor allem bei amerikanischen Touristen sehr beliebt. Also, vor dem Kauf scharf nachdenken, wo und in welchem Land die Uhr später hängen soll. © dpa
Einmal Lächeln für den Tiger, bitte: Der Schnappschuss als Trophäe gehört, wenn überhaupt ins eigene Fotoalbum.
Einmal Lächeln für den Tiger, bitte: Der Schnappschuss als Trophäe gehört, wenn überhaupt ins eigene Fotoalbum. © dpa
Ein Stück von der Berliner Mauer: Selbst mit Echtheitszertifikat ist es am Ende einer Reise nur ein Stück Beton.
Ein Stück von der Berliner Mauer: Selbst mit Echtheitszertifikat ist es am Ende einer Reise nur ein Stück Beton. © dpa
Souvenirs mit echter Persönlichkeit: Goethe geht ein Licht auf.
Souvenirs mit echter Persönlichkeit: Goethe geht ein Licht auf. © dpa
Magneten für den Kühlschrank, sind nicht teuer und hübsch anzusehen. Und genau hier liegt das Problem. Das Mitbringsel ist ja ganz nett, aber zeimlich unnütz.
Magneten für den Kühlschrank, sind nicht teuer und hübsch anzusehen. Und genau hier liegt das Problem. Das Mitbringsel ist ja ganz nett, aber zeimlich unnütz. © dpa
Miniatur: Der gute alte Doppeldeckerbus aus London ist rot, und?
Miniatur: Der gute alte Doppeldeckerbus aus London ist rot, und? © dpa
Muscheln sind für den Urlauber selbst eine schöne Erinnerung an den Strand und den Sonnenuntergang. Für den Beschenkten eher nervig.
Muscheln sind für den Urlauber selbst eine schöne Erinnerung an den Strand und den Sonnenuntergang. Für den Beschenkten eher nervig. © dpa
Den Wert von Pins oder Ansteckern schätzen nur echte Sammler.
Den Wert von Pins oder Ansteckern schätzen nur echte Sammler. © dpa
Der war so süß, da hab ich gleich an Dich gedacht! Eisbären und Co. sind schnell gekauft, für alle über 15 Jährigen eher ein ziemlich langweiliges Mitbringsel.
Der war so süß, da hab ich gleich an Dich gedacht! Eisbären und Co. sind schnell gekauft, für alle über 15 Jährigen eher ein ziemlich langweiliges Mitbringsel. © dpa
Ein Führerschein von Putin - ein Andenken aus Moskau.
Ein Führerschein von Putin - ein Andenken aus Moskau. © dpa
Schneekugeln sind immer wieder toll! Schneeflocken fallen...Kleines scheint ganz groß...Doch wer einen Platz dafür im Regal findet, kann beobachten, wie das Wasser langsam verdunstet und die Romantik verklummt.
Schneekugeln sind immer wieder toll! Schneeflocken fallen...Kleines scheint ganz groß...Doch wer einen Platz dafür im Regal findet, kann beobachten, wie das Wasser langsam verdunstet und die Romantik verklummt. © dpa
Das Tablett mit einem Foto von Kronprinzessin Victoria von Schweden und ihrem Daniel ist zwar praktisch, doch auch unfassbar kitschig. Beim Wichteln an Weihnachten freut sich aber bestimmt jemand drüber. 
Das Tablett mit einem Foto von Kronprinzessin Victoria von Schweden und ihrem Daniel ist zwar praktisch, doch auch unfassbar kitschig. Beim Wichteln an Weihnachten freut sich aber bestimmt jemand drüber.  © dpa
Verschiedene neue Armbanduhren einer ganzen Kollektion mit dem Motiv der wiederaufgebauten Dresdner Frauenkirche. Mit diesen und anderen Souvenirs wird der Wiederaufbau des Gotteshauses mitfinanziert.
Verschiedene neue Armbanduhren einer ganzen Kollektion mit dem Motiv der wiederaufgebauten Dresdner Frauenkirche. Mit diesen und anderen Souvenirs wird der Wiederaufbau des Gotteshauses mitfinanziert. © dpa
Finger weg, von Schlangen oder ähnlichem exotischen Zeug. Es ist einfach Pfui! 
Finger weg, von Schlangen oder ähnlichem exotischen Zeug. Es ist einfach Pfui!  © dpa
Vorsicht vor Plastikspielzeug, Schwimmtieren und Co. Auch wenn die Kinder am Strand quengeln, sollten Eltern davon die Finger lassen. Die bunten Sachen enthalten oft zu viel Weichmacher und andere chemische Substanzen. 
Vorsicht vor Plastikspielzeug, Schwimmtieren und Co. Auch wenn die Kinder am Strand quengeln, sollten Eltern davon die Finger lassen. Die bunten Sachen enthalten oft zu viel Weichmacher und andere chemische Substanzen.  © dpa

12. Die erste weibliche Stuntfliegerin der deutschen Filmgeschichte war Beathe Uhse, die nach dem Zweiten Weltkrieg den ersten Sexshop der Welt gründete.

13. Vier von fünf Menschen atmen hauptsächlich durch ein Nasenloch. Dabei wechseln die Nasenlöcher stündlich.

14. Den olympischen Fackellauf haben nicht die alten Griechen erfunden. Er wurde erstmals von den Nationalsozialisten veranstaltet.

15. Babys haben bei ihrer Geburt noch keine richtige Kniescheiben. Die Knorpel verhärten sich erst im Laufe der Zeit.

16. Die meisten Arbeitsunfälle passieren montags.

17. Bud Spencer hat ein Patent auf einen Spazierstock mit eingebauter Sitzgelegenheit.

18. Dolly Buster arbeitete vor ihrer Pornokarriere als Übersetzerin für den Bundesgrenzschutz.

19. Ein Tintenfisch kann sich, wenn er sehr aufgeregt ist, selbst verspeisen.

20. Charlie Chaplin nahm einmal an einem Charlie-Chaplin-Look-alike-Contest teil und verlor.

(Alle Angaben ohne Gewähr)

Hätten Sie es gewusst? So alt werden Tiere

Ameisen werden bis zu sieben Jahre alt. © dpa
Bären werden bis zu 50 Jahre alt. © dpa
Eintagsfliegen werden nur einen Tag alt. © dpa
Elefanten werden bis zu 85 Jahre alt. © dpa
Enten werden bis zu 22 Jahre alt. © dpa
Füchse werden bis zu 15 Jahre alt © dpa
Hirsche werden bis zu 35 Jahre alt. © dpa
Hunde werden bis zu 15 Jahre alt. © dpa
Kakadus werden bis zu 100 Jahre alt © dpa
Kanarienvögel werden bis zu 22 Jahre alt. © dpa
Karpfen werden bis zu 120 Jahre alt. © dpa
Katzen werden bis zu 15 Jahre alt © dpa
Kröten werden bis zu 40 Jahre alt. © dpa
Krokodile werden bis zu 50 Jahre alt. © dpa
Löwen werden bis zu 35 Jahre alt © dpa
Maikäfer werden bis zu sechs Wochen alt. © dpa
Mäuse werden bis zu drei Jahre alt. © dpa
Nashörner werden bis zu 50 Jahre alt. © dpa
Pferde werden bis zu 40 Jahre alt. © dpa
Regenwürmer werden bis zu zehn Jahre alt. © dpa
Riesenschildkröten werden bis zu 180 Jahre alt. © dpa
Schimpansen werden bis zu 40 Jahre alt. © dpa
Manche Schmetterlinge werden nur einen Tag alt. © dpa
Steinadler werden bis zu 100 Jahre alt. © dpa
Uhus werden bis zu 70 Jahre alt. © dpa
Wale werden bis zu 120 Jahre alt. © dpa
Wespen werden bis zu einem Jahr alt. © dpa
Wildgänse werden bis zu 80 Jahre alt. © dpa

Rubriklistenbild: © dpa-mm

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.