Unterkühlter Frühlingsanfang

+
Nach Hoch "Joachim" wird es wieder ungemütlich. Foto: Ina Fassbender

Offenbach (dpa) - Der Frühlingsanfang an diesem Sonntag fällt unterkühlt aus. Heute gibt es nur im Süden Sonnenschein, sonst dominiert unfreundliches Grau.

Update vom 16. März 2017: Ganz so einfach ist es nicht mit dem Termin für den Frühlingsbeginn. Denn es gibt gleich drei Daten, die diesen markieren. Wir erklären Ihnen, welche Termine es für den offiziellen Frühlingsanfang 2017 gibt.

Die Temperaturen rutschen wieder vielerorts auf einstellige Werte, als Höchsttemperatur für das Wochenende nannte der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Freitag 13 Grad, nachts Werte um null Grad.

Bis weit in die nächste Woche werde sich das Wetter kaum verändern. Für die Ostertage machte DWD-Meteorologin Peggy Hofheinz vorsichtig Hoffnung auf Besserung. Sicher sei das aber noch nicht.

Hoch "Joachim" hatte am Donnerstag vielen Regionen einen sonnigen, fast frühlingshaften Tag beschwert, und auch am Freitag gab es im Süden viel Sonnenschein. Allerdings werde sich das Hoch sich allmählich aus Deutschland zurückziehen, sagte Hofheinz.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.