Impfungen und Allergieschutz

Untersuchungen fürs Tier im neuen Jahr rechtzeitig planen

+
Wann sind für die Katze die nächsten Impfungen fällig? Darüber sollten sich Halter frühzeitig einen Überblick verschaffen. Foto: Kai Remmers

Tiere müssen regelmäßig zum Arzt - zum Beispiel zur Vorsorge und für Impfungen. Damit Halter keine Untersuchung verpassen, sollten sie am besten zu Jahresbeginn einen groben Plan erstellen.

Bonn (dpa/tmn) - Damit ihr Tier über das Jahr gesund bleibt, müssen Halter an einige Sachen denken: Zum einen stehen regelmäßige Routineuntersuchungen an, zum anderen spezielle Impfungen bei Urlaubsreisen.

Um den Überblick nicht zu verlieren, notieren sich Kleintierhalter am besten zu Jahresbeginn, wann welche Untersuchungen anstehen. In einigen Fällen sind frühzeitige Impftermine wichtig: Bei Tollwut beispielsweise bildet sich der Impfschutz bei der Grundimmunisierung erst nach 21 Tagen aus.

Je nach Wetterlage kann der erste Zeckenschutz auch schon im März oder Anfang April fällig werden. An jahreszeitlich bedingte Allergien durch Milben, Pollen oder Flöhe sollten Halter ebenfalls denken und rechtzeitig für Schutz sorgen.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.