Geliehenes Brautkleid

Unverheiratete gewinnt beim Brides Run

+
Martha Beckers aus Stuttgart (rechts) läuft am Freitag beim nach Angaben des Veranstalters ersten Brides Run in Deutschland in einem Vorlauf am Neuen Schloss in Stuttgart vorbei.

Stuttgart - Mit dem Brautkleid ihrer Cousine hat Martha Beckers (22) den nach Veranstalterangaben ersten Deutschen Brides Run (Bräutelauf) vor dem Neuen Schloss in Stuttgart gewonnen.

„Man schwitzt wirklich abartig darunter“, sagte die Stuttgarterin mit Blick auf das knielange Kleid, das sie so weit wie möglich nach oben gezogen und unter einen Arm geklemmt hatte. „In der letzten Kurve dachte ich, ich schaff's nicht mehr.“

In Turnschuhen hatte sie sich nach zwei Vorläufen im Finale gegen vier Konkurrentinnen durchgesetzt, die ebenfalls auf Absätze verzichtete hatten. Eine Teilnehmerin konnte beim Finale wegen Kreislaufproblemen bei rund 35 Grad nicht mehr antreten. Deckers macht eine Ausbildung zur Sport- und Gymnastiklehrerin, läuft aber in ihrer Freizeit nach eigenen Angaben nur sehr selten. „Ich habe nicht trainiert“, beteuerte sie.

Die Aktion war eine Werbeveranstaltung für das Musical „Mamma Mia!“, das zurzeit in der baden-württembergischen Landeshauptstadt gastiert. Deckers hat mit ihrem Sieg beim Brides Run eine Reise nach Griechenland gewonnen, wo auch der Film „Mamma Mia!“ mit Songs der schwedischen Popgruppe Abba spielt. Sie wolle ihren Freund mitnehmen, sagte Deckers und verriet: „Verheiratet bin ich noch nicht.“

dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.