Nach Unwetterwarnung: Keine größeren Schäden in der Region

Kassel/Göttingen. Vor Gewitter mit schweren Sturmböen, heftigem Starkregen und Hagel hatte der Deutsche Wetterdienst am Freitagabend für die Region warnt. Doch es lief offenbar meist glimpflich ab, bis zum späten Abend lagen keine Meldungen über größere Schäden vor.  

Während es beispielsweise im benachbarten Nordrhein-Westfalen wie in Lüdenscheid zu teilweise erheblichen Schäden kam, lagen für Südniedersachsen und Nordhessen bis zum späten Freitagabend keine größeren Schadensmeldungen vor.

Für alle Landkreisen in unserer Region hatte der Wetterdienst vor heftigem Starkregen von 20 bis 40 Liter pro Quadratmeter in kurzer Zeit gewarnt. Zudem warnte er vor schweren Sturmböen bis 100 km/h. Auch Hagel bis drei Zentimeter wurde nicht ausgeschlossen. Die Warnungen galten zunächst nur bis 20 Uhr, wurden dann aber bis 22 Uhr verlängert. In Waldeck-Frankenberg galt sogar die zweithöchste Warnstufe rot.

Zuletzt aktualisiert um 22.05 Uhr.

Generelle Hinweise auf mögliche Gefahren laut DWD bei Unwetterlagen: Örtlich kann es Blitzschlag geben. Bei Blitzschlag besteht Lebensgefahr! Vereinzelt können beispielsweise Bäume entwurzelt und Dächer beschädigt werden. Achten Sie besonders auf herabstürzende Äste, Dachziegel oder Gegenstände. Während des Platzregens sind kurzzeitig Verkehrsbehinderungen möglich. (rpp)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.