Spielzeugroboter, Puppen, Bausteine

US-Familie erbeutet über sieben Millionen Dollar bei Ladendiebstählen

Chicago. Waren im Wert von mehr als sieben Millionen US-Dollar soll eine Familie aus Chicago bei Ladendiebstählen erbeutet haben. Über Jahre hinweg hätten das Ehepaar und ihre 34 Jahre alte Tochter unter anderem Puppen, Spielzeug-Roboter, Bausteine und Baby-Tragetaschen mitgehen lassen.

Das erklärte die Staatsanwaltschaft am Donnerstag. Um nicht erwischt zu werden, habe das Trio seine Beutezüge auf viele Bundesstaaten verteilt, berichtete die „Chicago Tribune“. So folgten die Beamte den Angeklagten durch mehrere Staaten von Laden zu Laden.

Bei der Festnahme vergangenen Dienstag stellten die Ermittler ein langes schwarzes Kleid sicher, dass die Mutter bei den Diebeszügen getragen haben soll. Darin seien versteckte Taschen eingenäht, um Beute aus den Läden schmuggeln zu können. Ein Komplize habe den Großteil der gestohlenen Waren beim Internet-Auktionshaus eBay verkauft, erklärte die Staatsanwaltschaft. (dpa)

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.