US-Teenager ist weltbester Becherstapler

+
William Orrell zeigt im oberfränkischen Speichersdorf sein ganzes Können. Foto: Christian Porsch

Speichersdorf (dpa) - Ein Teenager aus den USA ist der weltbeste Becherstapler. Der 17 Jahre alte mehrfache Weltrekordhalter William Orrell hat am Sonntag im oberfränkischen Speichersdorf bei Bayreuth die Königsdisziplin bei der Weltmeisterschaft im sogenannten Sport Stacking gewonnen.

"Er ist der absolute King der Weltmeisterschaft", sagte Christian Porsch vom Organisationsteam. "Er ist der Schnellste der Schnellsten und macht jedem Erwachsenen etwas vor." Orrell habe wie erwartet mit großem Abstand vor seinen Konkurrenten gewonnen.

Bei der Weltmeisterschaft waren nach Veranstalterangaben 270 Teilnehmer aus mehr als 20 Nationen angetreten, um herauszufinden, wer am schnellsten Becher stapeln kann.

Bei dem Geschicklichkeitssport müssen die Spieler einen Satz von neun bis zwölf Bechern in einer bestimmten Reihenfolge zu verschiedenen Pyramiden auf- und wieder abbauen. Die WM-Teilnehmer treten in verschiedenen Disziplinen und Altersgruppen gegeneinander an - von unter 6 bis über 70 Jahren. Der Wettbewerb, den Orrell jetzt gewann, ist nach Angaben Porschs die Königsdisziplin, in der alle Sieger der einzelnen Kategorien noch einmal gegeneinander antreten.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.