US-Zerstörer mit Stahl aus World Trade Center gebaut

+
Auf dem mehr als 200 Meter langen Zerstörer ist Platz für bis zu 800 Menschen.

New York - Salutschüsse für die Opfer des 11. September: Die USS New York, ein mit Stahl aus den Trümmern des World Trade Centers gebautes Kriegsschiff, ist am Montag in New York eingetroffen.

Unter den Menschen, die die “USS New York“ begrüßten, waren Angehörige von Opfern der Terroranschläge vom 11. September 2001. Die Besatzung des eine Milliarden Dollar teuren Schiffs feuerte Salutschüsse ab.

Im Bug wurden 7,5 Tonnen Stahl der eingestürzten Zwillingstürme verarbeitet. Am Samstag soll die “USS New York“ offiziell in Dienst gestellt werden. Auf dem mehr als 200 Meter langen Zerstörer ist Platz für bis zu 800 Menschen.

AP/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.