9000 Euro pro Monat

Ungewöhnliche Geschäftsidee: Texaner verdient viel Geld mit Kartoffel-Grüßen

+
Außergewöhnliche Botschaft - und garantiert biologisch abbaubar: Geschäftsmann Alex Craig verschickt Kartoffeln mit persönlichen Grüßen.

Grüße auf Gemüse: Der US-Amerikaner Alex Craig verdient mit einer ziemlich ungewöhnlichen Idee Geld. Er verschickt beschriftete Kartoffeln mit personalisierten Grüßen.

Erst vor wenigen Monaten kam der 24-Jährige laut dem britischen Online-Portal Unilad auf die Idee mit den skurrilen Grüßen. Inzwischen macht er damit nach eigenen Angaben 10.000 Dollar (9000 Euro) Umsatz pro Monat. Die Firma nennt sich Potato Parcel - (Kartoffel-Paket).

Die Kartoffeln werden von Craig selbst von Hand beschriftet. In der Regel in großen Druckbuchstaben.  Besonderes Bastelwerkzeug braucht der Texaner nicht. Eine reife Kartoffel und ein handelsüblicher Gelstift reichen ihm für die Arbeit. "Die hochwertigen Kartoffeln stammen von niemand geringerem als dem Wal-Mart um die Ecke", sagte Craig jetzt dem britischen Blatt Mirror.

Der Kunde bekommt eine derart beschriftete Kartoffel für umgerechnet sieben bis neun Euro. Das Besondere: Die biologisch abbaubare Kartoffel-Nachricht wird anonym an den Empfänger verschickt. Der Auftraggeber übermittelt seinen Textwunsch und die Adresse des Empfängers an Craig. Momentan tütet der junge Geschäftsmann die Knollen noch selbst in Briefumschläge ein. Allerdings erfolgt der Versand nur in die USA, Kanada und Großbritannien.

Verschickt wird prinzipiell jede Art von Gruß. Glückwünsche an den Großvater zum 80. Geburtstag, Gratulationen zur Hochzeit, aber auch Beleidigungen wie "Etwas anderes als eine Kartoffel verdienst du nicht" gehören zum Repertoire.

Die Länge der Nachricht ist auf 140 Zeichen beschränkt - wie beim Kurznachrichtendienst Twitter. Auch dort existiert genau diese Längenvorgabe. Dementsprechend beliebt ist es unter den Empfängern, die erhaltene Botschaft auf Twitter unter dem Hashtag (Stichwort) #PotatoParcel mit dem Rest der Welt zu teilen.

Tweets zu #PotatoParcel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.