USA: Frau spritzt achtjähriger Tochter Botox

San Francisco - Aus Ehrgeiz spritzte eine Mutter ihrer achtjährigen Tochter Botox. Diese sollte dadurch einen Vorteil bei einem Schönheitswettbewerb haben.

Die Behörden von San Francisco haben Ermittlungen gegen eine Frau eingeleitet, die ihrer achtjährigen Tochter nach eigenen Angaben das Anti-Falten-Mittel Botox spritzt. Die Frau war am Donnerstag zusammen mit ihrer Tochter im US-Fernsehsender ABC aufgetreten und hatte erklärt, ihre Tochter zu Schönheitswettbewerben anzumelden. Andere Mütter, deren Kinder ebenfalls an solchen Wettbewerben teilnehmen würden, hätten sie auf die Idee gebracht, ihrem Kind Botox zu spritzen, sagte die Frau.

Nach dem Fernsehauftritt habe sein Büro zahlreiche Anrufe von Personen erhalten, die sich besorgt über die Gesundheit des achtjährigen Mädchens geäußert hätten, sagte Trent Rohrer vom Sozialamt der Stadt San Francisco dem Fernsehsender KGO-TV. Beamte müssten sich mit der Frau und ihrer Tochter zusammensetzen und mit ihnen reden.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.