Mindestens zwei Tote

Kleinflugzeug stürzt in Wohngebiet

+
Im US-Staat Connecticut ist ein Kleinflugzeug in einem Wohngebiet abgestürzt.

Washington - Schrecklicher Unfall in Connecticut: Vater und Sohn stürzen mit ihrem Privatflugzeug auf ein Wohngebiet. Zwei Kinder sterben in einem brennenden Haus.

Beim Absturz eines Kleinflugzeugs auf ein Wohngebiet im US- Staat Connecticut sind nach Behördenschätzung vier Menschen ums Leben gekommen. Die private Propellermaschine stürzte am Freitag auf zwei Einzelhäuser in der Stadt East Haven und ging in Flammen auf. Wie die Zeitung „The Hartford Courant“ am Samstag berichtete, sind wahrscheinlich zwei Kinder im Alter von 13 und 1 Jahren, die sich einem der Häuser aufgehalten hatten, unter den Opfern. Die 39 Jahre alte Mutter konnte aus dem brennenden Haus entkommen. Das andere Haus sei unbewohnt gewesen.

Den Berichten zufolge handelt es sich bei den vermuteten weiteren Toten um den 54 Jahre alten Piloten und seinen 17-jährigen Sohn. Die Bergung der zunächst nicht von den Behörden offiziell identifizierten Leichen aus dem verwüsteten Gebäude sei sehr aufwändig gewesen und habe lange gedauert. Das Unternehmen des Piloten veröffentlichte ein Beileidsschreiben auf seiner Internetseite.

Flugzeug stürzt im Wohngebiet ab

Flugzeug stürzt im Wohngebiet ab

Ein Nachbar habe versucht, die Kinder aus dem brennenden Haus zu holen. Die Flammen seien aber so stark geworden, dass er nur die Mutter rechtzeitig in Sicherheit habe bringen können.

Die Behörden machten vorerst keine Angaben über die Absturzursache. Nachbarn berichteten laut der Zeitung, sie hätten gehört, dass der Motor ausgefallen sein könnte. Der Unfallort liegt in der Nähe des Airports. Bei der zuständigen Flugüberwachung sei kein Notruf eingegangen, hieß es. Allerdings habe der Pilot einen ersten Landeversuch abgebrochen und einen zweiten unternehmen wollen.

dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.