UV-Intensität auf Hochsommer-Niveau

+
Die Ausdünnung der Ozonschicht über Nordeuropa steigert die UV-Strahlung schon im Frühjahr auf das Niveau des Hochsommers.

Berlin - Die Ausdünnung der Ozonschicht über Nordeuropa steigert die UV-Strahlung schon im Frühjahr auf das Niveau des Hochsommers. Damit können schon wenige Minuten im prallen Licht einen Sonnenbrand verursachen.

Mit einem aktuellen UV-Index liefert das Bundesamt für Strahlenschutz (BfS) Hinweise zur UV-Intensität und zum optimalen Schutz. Der Index zeigt auf einer Skala von null bis elf die sogenannte “sonnenbrandwirksame Bestrahlungsstärke“ für einen Tag. Bei Werten von null bis zwei ist kein Schutz notwendig. Liegt der Index zwischen drei und sieben, sollte man die Mittagssonne meiden, den Körper mit Kleidung, Hut und Sonnenbrille schützen und die unbedeckte Haut mit Sonnencreme einreiben.

Wetter-Weisheiten: Welche Sprüche wirklich stimmen

Wetter-Weisheiten: Welche Sprüche wirklich stimmen

Erwachsene sollten laut Bundesamt mindestens Lichtschutzfaktor 20, Kinder mindestens Lichtschutzfaktor 30 verwenden und insbesondere nach dem Baden regelmäßig nachcremen. Bei einem UV-Index ab acht sollte man im Schatten bleiben und während der Mittagsstunden generell das Freie meiden. BfS-Sprecherin Anja Schulte-Lutz gibt weitere Tipps: “Geeignete Kleidung, Kopfbedeckung und Sonnenbrille tragen, die Mittagssonne meiden und nie die Sonnencreme vergessen“, betont sie. “Besonders wichtig ist das für Kinder und Jugendliche. Denn Sonnenbrände im Kindesalter tragen entscheidend zum späteren Hautkrebsrisiko bei. Kinder unter zwei Jahren sollten überhaupt nicht in die Sonne.“

dapd 

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.