V-Schnitt gut für den Übergang von kurzen zu langen Haaren

+
Beim V-Schnitt sind die Seitenpartien kürzer, die Hinterkopfhaare länger. Foto: Jens Wolf

Geduld ist das Wichtigste, wenn man sich lange Haare wünscht. Denn die wachsen langsam. Wichtig ist aber auch die richtigte Frisur, die sich zum Weiterwachsen eignet. Der V-Schnitt ist so eine Übergangsfrisur.

Worms (dpa/tmn) - Die Haare lang wachsen zu lassen, erfordert viel Geduld. Denn pro Monat wachsen sie durchschnittlich nur etwa 0,5 bis 1,5 Zentimeter. Mit dem richtigen Schnitt lässt sich die Übergangsphase zwischen kürzeren und längeren Haaren angenehmer gestalten.

"Da gibt es einen tollen Schnitt, der das Haar beim Wachsen begleiten kann. Wir nennen ihn den V-Form-Cut", erläutert Jens Dagné von der Friseurvereinigung Intercoiffure Deutschland.

Dabei bilden die Spitzen der Haare auf dem Rücken ein V. "Diese raffinierte Schnittweise sorgt dafür, dass die meist noch kurzen Seitenpartien harmonisch in die bereits längeren Hinterkopfhaare fließen", erläutert der Friseurmeister aus Worms. "Das bringt einen schönen, unkomplizierten und fransigen Übergang." Wo das Volumen beginnt, entscheidet der jeweilige Wachstumsstand und der Grad der Stufung.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.