Rauchverbot in der Natur

Land Valencia: Badeorte sorgen für saubere Luft an den Stränden

Eine Person steckt eine Zigarettenkippe in ein Etui, um diese nicht am Strand zurückzulassen.
+
Zigarettenkippen sollte man vor dem Verlassen des Strandes ordentlich entsorgen.

Für manche ist die Zigarette am Strand sicherlich pures Urlaubsgefühl und ein Genuss - für andere aber Qualm und Kippen am Meer ein ekelhafter Gedanke.

Immer mehr Erwachsene in Spanien* stören sich auch in der Freien Natur am Rauch und möchten nicht, dass ihre Kinder in Zigarettenstummeln spielen. Epidemiologen raten insbesondere in Zeiten des Coronavirus*, an Stränden, in Freizeitanlagen sowie auch auf Terrassen nicht zu rauchen, um Infektionen vorzubeugen.

Nun können Nichtraucher endlich aufatmen*, wie costanachrichten.com* berichtet. Zunehmend erlassen nun spanische Ferienorte an der Küste Rauchverbot an den Stränden. Die Maßnahme findet viele Befürworter. Auch unter den Rauchern. *costanachrichten.com ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.