Zum Valentinstag: Die unromantischsten Reiseziele der Welt

Am 14. Februar heißt es wieder „Love is in the air“. Kurz, es ist Valentinstag. Doch Sie haben keine Lust auf Romantik? Die Flugsuchmaschine Fly.com stellt die besten Anti-Valentinstag-Destinationen der Welt vor und liefert die günstigsten Flugpreise gleich mit.

  • Der unromantischste Ortsname der Welt gehört einer kleinen Gemeinde im Nordwesten von Wales. Dank seiner 58 Buchstaben ist das Dorf Llanfairpwllgwyngyllgogerychwyrndrobwllllantysiliogogogoch bereits zum echten Touristenziel geworden und ist einer der bekanntesten Orte in Wales. Auch schmachtende Romantiker können sich mit der Einladung hier schwertun: „Komm, Schatz, wir fahren nach Llanfairpwllgwyngyllgogerychwyrndrobwllllantysiliogogogoch.“ Wer dennoch hin will, kann unter anderem nach Cardiff fliegen und dort auf den Nahverkehr umsteigen.

KLM bringt Phonetik-Begeisterte für günstige 239 Euro von Berlin nach Cardiff.

  • Laut Statistik liegt der kälteste bewohnte Ort der Welt im Osten Russlands. Im Dorf Oymyakon herrschen im Februar durchschnittlich minus 50 Grad Celsius. Alle, die solchen Extremtemperaturen trotzen wollen, sind hier genau richtig. Um Oymyakon zu besichtigen, müssen sich Reisende auf eine lange Anreise einstellen. Der nächstgelegene Flughafen Yakutsk befindet sich rund 700 Kilometer entfernt.

Wer dieses Abenteuer nicht scheut, fliegt im Februar am günstigsten mit S7 Airlines von München für 605 Euro nach Yakutsk und reist dann mit dem Bus weiter.

  • Den wohl lautesten Ort der Welt finden Liebespaare in Indien. 2011 ernannte das Central Pollution Control Board die indische Hafenstadt Mumbai zum Ort mit der weltweit höchsten Lärmbelastung. Liebeserklärungen werden hier durch permanentes, ohrenbetäubendes Autohupen übertönt.

Über den Valentinstag fliegt man am günstigsten von Berlin aus mit Turkish Airlines für 480 Euro nach Mumbai.

  • Kuscheln gehört für viele Paare zum Liebesglück einfach dazu. Zeit dazu finden Reiseinteressierte in Hongkong. Denn hier kommen sich Paare im Stadtviertel Mong Kok mit durchschnittlich 130.000 anderen Menschen pro Quadratkilometer sehr nah. Das Viertel gilt als dichtbesiedelster Ort der Welt. Das entspricht rund 900 Menschen, die auf einem Fußballplatz stehen.

Diejenigen, die Menschenmassen anziehend finden, fliegen zum diesjährigen Valentinstag am günstigsten von Frankfurt aus für 561 Euro mit Cathay Pacific nach Hongkong.

  • Tageslicht hat hier Seltenheitswert: Der dunkelste Ort der Welt liegt im fernen Spitzbergen. Auf der zu Norwegen gehörenden Inselgruppe herrscht von Oktober bis Februar dauerhaft Nacht. Grund: Die Polarnacht, bei der der Himmel dunkel bleibt.

Wer dennoch diese Dunkelkammer zum Valentinstag besuchen möchte, fliegt in die Hauptstadt Spitzbergens Longyearbyen ab Frankfurt für 787 Euro mit zwei Zwischenlandungen.

  • Schöne Urlaubsbilder können Liebespaare in Peking vergessen. Ende Januar musste Chinas Hauptstadt den Luftnotstand ausrufen. Der sogenannte Air Quality Index erreichte einen Wert von fast 500, was einer Feinstaubkonzentration von etwa 400 Mikrogramm pro Kubikmeter entspricht. Erst bei einer Konzentration von weniger als 15 Mikrogramm Feinstaub pro Kubikmeter sprechen US-Behörden von guter Luftqualität. Peking ist damit die trübste Stadt der Welt. An einen Mundschutz sollte unbedingt gedacht werden.

Das günstigste Angebot gibt es zum Valentinstag ab Berlin für 521 Euro.

  • Für Single-Frauen auf der Suche nach einem Partner ein Muss: Bottrop. Keine Stadt in Deutschland ist männlicher. Dafür haben die Statistiker die Anzahl der Autohändler, Sexshops, Fußballvereine, Waschanlagen, Baumärkte, Computerläden, Imbissbuden, gemeldeter Autos, Kegel- bzw. Bowlingbahnen, Kneipen und Bars auf je 10.000 Einwohner/innen mit dem Frauenanteil der Stadt und der Entfernung bis zum nächsten Bundesligaverein kombiniert. Nächster Flughafen ist Düsseldorf International.

Direktflüge mit Air Berlin von Berlin nach Düsseldorf gibt es bereits ab 116 Euro. Die Weiterfahrt von Düsseldorf nach Bottrop mit der Deutschen Bahn dauert circa eine Stunde und kostet zwischen 12 und 17 Euro. (fly.com)

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.