Bestialischer Mord

Vampir? Vater tötet dreijährige Tochter

+
Trauriges Ende eines Menschenlebens: Vom Vater getötet

Port Moresby - Auf eine abartige Weise hat ein Vater seine dreijährige Tochter getötet: Er saugte ihr das Blut aus - sie starb. Dahinter stecken düstere Kulte.

Auf Papua-Neuguinea ist ein Mann festgenommen worden, der wie ein Vampir über seine kleine Tochter hergefallen ist und sie getötet hat. Die Dreijährige sei mit ihrer Mutter zu Besuch gewesen, als ihr Vater sie schnappte, sie in den Busch verschleppte, ihr in den Hals biss und ihr Blut aussaugte, sagte der örtliche Abgeordnete John Kenny am Freitag der Zeitung "PNG Post Courier".

Dass er dabei von zwei Jungen beobachtet wurde, habe den Mann nicht gestört, er habe nur gelacht und seine Zähne weiter tief in das Fleisch des kleinen Mädchens gegraben, berichtete Kenny. Er flüchtete demnach erst, als von den Jungen alarmierte Anwohner den Tatort erreichten. Kurz darauf wurde er von der Polizei gestellt. Nach deren Angaben ereignete sich der "kannibalistische Mord" bereits am Mittwoch in Lae, der zweitgrößten Stadt von Papua-Neuguinea.

In dem nördlich von Australien gelegenen Pazifikstaat gibt es verschiedene Kulte mit schwarzer Magie, Hexerei und Kannibalismus. Im vergangenen Jahr nahm die Polizei dutzende Menschen fest, denen ebenfalls Kannibalismus vorgeworfen wurde. Sie sollen mindestens sieben Menschen getötet und deren Gehirne gegessen haben.

AFP

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.