Töchter-Mörder voll schuldfähig

+
Dem Dänen wird zweifacher Mord vorgeworfen.

Potsdam - Er verbrannte seine beiden kleinen Töchter in einem Auto. Nun stellte eine psychiatrische Gutachterin klar: Der Mann aus Dänemark ist voll schuldfähig.

Zwar leide der Angeklagte an einer narzisstischen Persönlichkeitsstörung und zwanghaft emotional instabilen Zügen, sagte die Psychologin Cornelia Mikolaiczyk am Dienstag vor dem Potsdamer Landgericht. Doch ist die Störung der Expertin zufolge nicht so schwerwiegend, dass sie beim Strafmaß ins Gewicht falle.

“Aus psychiatrischer Sicht gibt es keine Hinweise, dass der Angeklagte zur Tatzeit so schwer an einer Belastungsstörung gelitten hat, dass er sich seines Handelns nicht bewusst war“, sagte die Gutachterin weiter. Der 41-Jährige ist angeklagt, im August 2011 seine beiden Töchter in einem Waldstück bei Nauen nördlich von Berlin mit Medikamenten betäubt und in einem Auto verbrannt zu haben.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.