Geste der Hoffnung

Alles in Schutt und Asche: Trotzdem hält dieser Mann um die Hand seiner Frau an 

+
Was für eine berührende Geste: Ein Feuer hat all ihren Besitz verbrannt, doch in der Asche fanden sie ihren Ring. 

Ein heftiger Buschbrand hatte ihr Haus in Kalifornien komplett zerstört. In den Trümmern entdeckte die Familie jedoch einen wertvollen Gegenstand. Was dann passiert ist einfach herzergreifend.     

Santa Barbara - In den Trümmern ihres völlig zerstörten Hauses hat ein Mann in Kalifornien erneut um die Hand seiner Frau angehalten - mit dem aus der Asche gefischten Ehering. Die Feuerwehr veröffentlichte auf Twitter Fotos dieser Geste der Hoffnung inmitten der Zerstörung.

Keine Zeit das nötigste zu packen

Ein Buschbrand hatte am Freitag Häuser in Goleta in Santa Barbara zerstört. Der Familie von Arzt Ishu Rao war keine Zeit geblieben, auch nur das nötigste zu packen, als das Feuer kam, wie der Sender CNN am Dienstag berichtete. Auch der Ring blieb zurück. Nach einigen Tagen kehrten Rao und seine Frau Laura, die in dem Brand alle Besitztümer verloren hatten, zurück, um nach dem Ring zu suchen.

Verlobungsring in den Trümmern gefunden

Der Verlobungsring ist bei dem Feuer verbrannt.

Er sei ganz spontan mit dem gefundenen, verbrannten Ring auf die Knie gegangen, sagte Rao dem Sender CNN. „Es schien nur eine alberne Sache zu sein, um sie zum Lächeln zu bringen.“ Der Ring mit einem ovalen, gelben Diamant wurde durch den Brand stark beschädigt. Das Paar hatte erst im Dezember 2017 geheiratet. Nach dem Brand habe er eine Welle der Hilfsbereitschaft erfahren, betonte Rao.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.