Zahlreiche Menschen in Lebensgefahr

Verheerende Brände in Dänemark: Mehrere Ferienhäuser in Flammen

Zahlreiche Urlauber bekamen am Samstag schmerzlich die Folgen des Klimawandels zu spüren: In einer beliebten Ferienregion in Dänemark standen plötzlich mehrere Sommerhäuser in Flammen. 

Blokhus - In einer beliebten Ferienregion an der dänischen Nordküste sind mehrere Sommerhäuser in Brand geraten. Die Polizei warnte am Samstag, in der Gegend bestehe Lebensgefahr. Bewohner und Schaulustige sollten Abstand halten.

Mindestens zwei Häuser brannten, das Feuer habe sich zudem in die Dünen ausgebreitet und sei außer Kontrolle. Eines davon sei komplett in Flammen aufgegangen, zwei bis drei weitere seien beschädigt, berichtete die Feuerwehr am Nachmittag.
Der Ort Blokhus an der dänischen Nordsee ist auch bei deutschen Touristen beliebt.

Die Feuerwehr kämpfte mit erschwerten Bedingungen

Nach Informationen des Online-Portals Focus Online

wurden nicht nur die Bewohner der Häuser evakuiert, sondern auch alle Anwohner in einem Umkreis von mehreren Hundert Metern. Dänischen Berichten zufolge ist noch immer unklar, wie groß der Schaden sei. Es scheint sich angesichts der trockenen Umgebung und der vielerorts

anhaltenden Hitzewelle

jedoch ziemlich sicher um ein „natürliches Feuer“ und nicht um einen Fall von Brandstiftung gehandelt zu haben. Die Feuerwehr tat sich bei dem Einsatz besonders schwer, da der Funkenflug eine zusätzliche Gefahr darstellte. Erst nach mehreren Stunden hatten die Helfer das Feuer unter Kontrolle.

Bewohner und Schaulustige sollten lauten Helfern weiterhin Abstand halten - auch damit die Löschfahrzeuge die brennenden Häuser ungestört erreichen könnten.

dpa/sl

Rubriklistenbild: © dpa / Eurokinissi (Symbolbild)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.