Verheerendes Unglück

Bus stürzt in Schlucht: 47 Tote

+
Menschen kommen zur Unfallstelle wo ein Bus verunglückt ist. Bei einem schweren Busunglück in Indien sind mindestens 47 Menschen ums Leben gekommen.

Bei einem Busunfall im Norden Indiens sind mindestens 47 Menschen ums Leben gekommen und elf weitere teils schwer verletzt worden.

Neu Delhi - Der Reisebus sei am Sonntag im Bezirk Pauri Garhwal am Rande des Himalaya-Gebirges in eine Schlucht gestürzt, teilte die Polizei mit. Es war einer der schwersten Verkehrsunfälle in Indien in diesem Jahr.

Der voll besetzte Bus sei außer Kontrolle geraten und in die Tiefe gestürzt, sagte ein Vertreter der Katastrophenschutzbehörde von Pauri Garhwal im Bundesstaat Uttarakhand der Nachrichtenagentur AFP. Dabei wurde das Dach des Fahrzeugs komplett abgerissen, der Bus krachte in einen kleinen Fluss im Tal. Die Unglücksursache war zunächst unklar.

"47 Menschen sind tot", sagte ein hochrangiger Polizeivertreter der Nachrichtenagentur AFP. "Weitere elf Menschen sind verletzt, darunter sieben mit sehr schweren Verletzungen." Die Überlebenden wurden demnach in eine Spezialklinik gebracht. Allerdings befürchteten die Behörden, dass die Zahl der Toten noch steigen könnte. Regierungschef Narendra Modi drückten den Angehörigen der Opfer sein Beileid aus, wie sein Büro über den Online-Dienst Twitter mitteilte.

Indiens Straßen zählen zu den unsichersten der Welt. Jährlich gibt es mehr als 150.000 Verkehrstote in dem bevölkerungsreichen Schwellenland. Besonders in den Bergregionen in Nordindien ereignen sich regelmäßig tödliche Verkehrsunfälle. Am Fuße des Himalayas sind die Straßen mitunter extrem eng.

Im April waren bei einem Busunfall im nordindischen Bundesstaat Himachal Pradesh 30 Insassen gestorben, darunter 27 Kinder. Außerdem kamen im selben Monat 21 Hochzeitsgäste in Madhya Pradesh ums Leben, als ihr Lastwagen von einer Brücke stürzte.

AFP

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.