1. Startseite
  2. Welt

Neues Verkehrsschild: Bußgeld und Punkt drohen Autofahrern bei Missachtung

Erstellt:

Von: Alina Schröder

Kommentare

Auf Deutschlands Straßen gibt es ein neues Verkehrsschild. Missachtet man es, droht nicht nur ein Bußgeld, sondern auch ein Punkt in Flensburg.

Kassel – Im Straßenverkehr begegnen Autofahrerinnen und Autofahrern tagtäglich verschiedensten Schildern. Die meisten von ihnen dürften bekannt sein – doch gibt es auch immer wieder welche, deren Bedeutung zunächst nicht klar ist.

Im April 2020 wurde die Straßenverkehrsordnung (StVO) geändert, worüber das Bundesministerium für Digitales und Verkehr informierte. Die Folge: Manche Verkehrsschilder wurden abgeschafft und andere dem Katalog hinzugefügt. Darunter auch ein Schild mit der Kennnummer 277.1. Dabei ist dessen Bedeutung besonders wichtig. Denn: Wird dieses missachtet, droht nicht nur eine Geldstrafe, sondern auch ein Punkt in Flensburg.

Ein neues Straßenschild soll im Verkehr für mehr Sicherheit sorgen – viele kennen es allerdings noch nicht.
Ein neues Straßenschild soll im Verkehr für mehr Sicherheit sorgen – viele kennen es allerdings noch nicht. (Symbolfoto) © McPhoto/B. Leitner/Imago

Verkehrsschild soll für mehr Sicherheit sorgen: Das bedeutet es für Autofahrer

Der Name des Verkehrsschildes lautet „Verbot des Überholens von einspurigen Fahrzeugen für mehrspurige Kraftfahrzeuge und Krafträder mit Beiwagen“. Liest man sich den Namen wiederholt genau durch, wird schnell klar, was gemeint ist. An Orten, wo dieses aufgestellt ist, dürfen Pkw, Lkw, Krafträder mit Beiwagen und andere mehrspurige Fahrzeuge keine Fahrräder, Motorräder, Mofas oder Roller überholen.

Das machen auch die Symbole auf dem runden Schild deutlich: Zu sehen ist darauf ein rotes Auto neben einem schwarzen Motorrad sowie Fahrrad, die einspurige Fahrzeuge repräsentieren.

Auto-Änderung: Neues Verkehrsschild regelt Überholverbot – Bei Missachtung drohen Bußgeld und Punkt

Das Überholverbot soll besonders an gefährlichen und undurchsichtigen Stellen im Straßenverkehr gefährdete Fahrzeuge, wie Motorrad- sowie Fahrradfahrerinnen und -fahrer, schützen. Zu diesen zählen beispielsweise Engstellen, kurvige Straßen und Strecken mit Gefälle oder starker Steigung.

Auf dieses Straßenschild sollte im Verkehr dringend geachtet werden.
Auf dieses Straßenschild sollte im Verkehr dringend geachtet werden. © Bundesanstalt für Straßenwesen

Wird trotz allem überholt und das Verkehrsschild 277.1 somit missachtet, droht ein Bußgeld von 70 Euro. Doch damit nicht genug: Neben der Geldstrafe können Fahrzeugführerinnen und -führer obendrein noch einen Punkt bei der Straßenverkehrsbehörde in Flensburg kassieren. Dort sind maximal sieben auf dem Konto erlaubt, beim achten Punkt wird der Führerschein entzogen. Daher ist stets Aufmerksamkeit am Steuer gefragt, um sicher und ohne Strafen durch den Verkehr zu kommen.

Auch sollte stets auf einem Parkplatz auf andere Fahrzeuge geachtet werden – denn: hier gilt eine besondere Vorfahrt-Regel. Im Herbst empfiehlt es sich zudem, das Auto winterfest zu machen und auf die kalte Jahreszeit vorzubereiten – sonst drohen Strafen. (asc)

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion