57 Verletzte bei Zugunglück in Madrid

Verletzte, Zugunglück, Madrid
+
Die Einsatzkräfte versorgen die Verletzten an der Unfallstelle.

Madrid - Im morgendlichen Berufsverkehr sind in Madrid am Freitag zwei Pendlerzüge zusammengeprallt.

Lesen Sie auch:

Rätsel um U-Bahn-Unglück in Washington

Neun Tote bei U-Bahn-Unglück in Washington

U-Bahn-Züge kollidieren in Washington

Nach Angaben der Rettungsdienste wurden 57 Fahrgäste leicht verletzt. Die spanische Bahngesellschaft Renfe teilte mit, im Bahnhof Aluche im Süden der Hauptstadt sei ein Zug aus einem Vorort zurückgesetzt und dabei auf einen stehenden Zug gestoßen. Die verletzten Fahrgäste konnten die Waggons aus eigener Kraft verlassen. Niemand habe schwere Verletzungen erlitten, hieß es. Die Ursache des Unglücks stand zunächst nicht fest.

U-Bahn-Unglück in Washington

Fotostrecke

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.