Verletzungsgefahr: Norma ruft Stachelbeeren zurück

Nürnberg - Verletzungsgefahr bei Stachelbeeren: Das Discountunternehmen Norma ruft bundesweit seine eingemachten Stachelbeeren zurück. Der Grund: Dornen und Stacheln.

Wer sich diese Stachelbeeren bei Norma gekauft hat, sollte besser aufpassen - oder die Gläser zurückgeben.

Das Discountunternehmen Norma teilt mit, dass im bundesweit vertriebenen Produkt "Erntekrone Stachelbeeren gezuckert" (im 720 ml-Glas mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 31.12.2014) trotz strenger Qualitätskontrollen in einigen Gläsern möglicherweise Stacheln und Dornen vorhanden sein können. Um beim Verzehr etwaige Verletzungen im Mund- und Rachenraum grundsätzlich auszuschließen, ruft NORMA das beschriebene Produkt umgehend zurück. In allen Norma-Filialen ist die genannte Ware bereits vorsorglich aus den Regalen genommen worden.

Bereits gekaufte Gläser können selbstverständlich in allen Norma-Filialen gegen Rückerstattung des Verkaufspreises auch ohne Kassenbon zurückgegeben werden. Das Unternehmen NORMA bedauert den beim Lieferanten entstandenen Produktionsfehler.

mm

Rubriklistenbild: © Norma

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.