1. Startseite
  2. Welt

Pkw verliert auf Autobahn alle Räder - gleichzeitig

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
Plötzlich blieb das Auto liegen: Alle vier Reifen hatten sich gleichzeitig gelöst. © Kantonspolizei St. Gallen

St. Gallen - Das hat selbst die Polizei noch nie erlebt: Ein Pkw-Fahrer hat auf der Autobahn in der Schweiz  alle vier Reifen verloren - und das gleichzeitig! Wie es dazu kam:

Der Fahrer hatte „Riesenglück“, sagt die Kantonspolizei St. Gallen.  Das war passiert:  Ein Auto hatte gleichzeitig alle vier Räder verloren und blieb auf der Normalspur stehen, beziehungsweise liegen.

Wie es zu dem unglaublichen Unglück kam, war schnell geklärt: Fahrer und Beifahrer hatten kurz zuvor auf dem Rastplatz St. Margrethen die Winterräder ihres Fahrzeuges abmontiert und die Sommerräder aufgezogen. Dabei nahmen sie allerdings falsche Radmuttern.

Als sie dann auf die Autobahn einfuhren, lösten sich sämtliche Räder. Glücklicherweise wurden weder Personen verletzt noch weitere Fahrzeuge beschädigt.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion