Twitter führt Hund und Frauchen zusammen

+

Dublin - Durch die Macht des Internets ist der abenteuerlustige Hund Patch wieder mit seiner Besitzerin vereint worden. Der Online-Dienst Twitter spietel eine große Rolle.

Der Jack Russell Terrier war am Mittwochmorgen im irischen Städtchen Kilcock in einen Zug nach Dublin gesprungen. Nach seiner Ankunft schickte die irische Eisenbahngesellschaft über Twitter ein Foto des Hundes mit der Nachricht “Verloren gegangener Hund“. Innerhalb von 32 Minuten wurde die Suchanfrage nach dem Halter von Patch 500 Mal von Twitter-Nutzern gepostet und erreichte schließlich Deirdre Anglin, die der Bahn auf Twitter schrieb: “Das ist mein Hund.“

Wau, wau! Luxus für den Hund

Hunde - Luxus
Schau mir in die Augen Kleines! Wer kann da schon widerstehen? Hund ist vielen Deutschen liebstes Kind. Das Geschäft mit dem Luxus für den Hund gehört dazu. © dpa
Hunde - Luxus
Sonnenbrille, Wellness oder Abendkleid - für den Hund gibt's fast alles. Auch ein Rosa Kleidchen für den Nachmittag... © dpa
Hunde - Luxus
... oder ein luxuriöses Cashmere-Reiseset. Passt perfekt zur roten Decke auf grünem Rasen. © dpa
Hunde - Luxus
Für Abends etwas Schickes: Grünes Kleid mit Spitze... © dpa
Hunde - Luxus
... oder blauer Tüll, passend zur Augenfarbe, natürlich. © dpa
Hunde - Luxus
Ein Bettchen für Bello. Dazu im selben Design ein Frühstücksgeschirr. © dpa
Hunde - Luxus
Für den Hund gibt's im Hundeshop fast alles. Das Luxus Angebot ist riesig.  © dpa
Hunde - Luxus
Beim Outdoor Festival für Hundefreunde ist für den Shih Tzu eine Sonnenbrille ein wichtiges Accessoire. © dpa
Hunde - Luxus
Und im Hunde-Rucksack haben die Leckerlie für unterwegs viel Platz.  © dpa
Hunde - Luxus
Die Modeindustrie kennt keine Grenzen: Ein Jogging-Anzug für die Sportiven... © dpa
Hunde - Luxus
... ein Regenmäntelchen im Marienkäferlook oder Biene Maja-Design für Chihuahuas... © dpa
Hunde - Luxus
...oder ganz gewagt ein Out-Fit in Leoparden-Optik. © dpa
Hunde - Luxus
Glitzersteine für einen funklenden Auftritt auf dem Gehweg. © dpa
Hunde - Luxus
Lecker: Hochwertiges Material wird auch für Fressnäpfe verwendet. © dpa
Hunde - Luxus
Königlich Speisen in Gold. © dpa
Hunde - Luxus
Wer liebt, der schiebt: Hundebuggys für die Lieblinge.  © dpa
Hunde - Luxus
Ferien vom Herrchen: In den Luxushundehotels Canis Resort können Hunde entspannen. © dpa
Hunde - Luxus
Stilvoll Herumtragen: Mit dem Lieblingsfoto auf der Handtasche geht‘s. © dpa
Hunde - Luxus
Darth Vader und Superman: Die Hunde des damaligen US-Vizepräsidenten Dick Cheney feiern Halloween.  © dpa
Hunde - Luxus
Was zum Spielen: Ein Sex-Toy namens “DoggieLoveDoll“ aus Brasilien soll Hunden viel Spaß machen. © dpa

Nach Angaben von Zugreisenden verbrachte Patch seine rund eine Stunde lange Fahrt nach Dublin vor allem damit, gestreichelt zu werden. Seine Halterin Anglin und die irische Bahn veröffentlichten auf Twitter auch Fotos von der glücklichen Wiedervereinigung von Frauchen und Hund.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.