Verlust statt Lotto-Gewinn

Warnung an alle Lotto-Fans: Inkassofirma nimmt Lotto-Spieler ins Visier

Briefumschlag mit Geldscheinen
+
Beim Lotto können Lotto-Spieler Millionen gewinnen. Das lockt auch eine Inkassofirma an. Sie nimmt Lotto-Spieler ins Visier.

Nur Ärger und nicht einmal ein Lotto-Gewinn: Eine Inkassofirma nimmt Lotto-Spieler ins Visier. Wer gerne Lotto spielt, sollte vorsichtig sein, warnt die Polizei. Aber nicht nur die.

Lüdenscheid - Unseriöse Inkassounternehmen arbeiten oft mit fragwürdigen Methoden, um den Leuten das Geld aus der Tasche zu ziehen: Jetzt haben sie auch Lotto-Spieler als Ziel erkannt*.

Häufig kommen die Aufforderungen nach Geldzahlungen nach angeblichem Lotto*-Gewinn per Telefon, wie Christoph Hüls, Pressesprecher der Polizei im Märkischen Kreis, auf Nachfrage von come-on.de* bestätigt. Doch bei einem Ehepaar aus Lüdenscheid, das anonym bleiben möchte, ist die Sachlage eine andere.

Am Montag dieser Woche, 10. August, erhielten die Bergstädter einen Mahnbescheid der in Berlin ansässigen Firma IFS Inkasso. Dieses aktuelle Schreiben solle den letzten Versuch darstellen, dem Empfänger weitere „vermeidbare Kosten zu ersparen“, heißt es in dem Brief, der sich auf an eine angebliche Lotto-Teilnahme bezieht. Doch dann kam alles anders. - *come-on.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.