Vermisstes Kleinflugzeug gefunden: Drei Tote

Wien - Das Wrack eines vermissten österreichischen Kleinflugzeuges und drei tote Insassen sind am Sonntag im Bundesland Steiermark gefunden worden.

Die seit Freitagabend vermisste zweimotorige Maschine mit ihrem Piloten, seiner Frau und deren vierjähriger Tochter wurde in der Nähe des Ortes Trieben entdeckt. Das Flugzeug sei gegen einen Berghang geprallt, die genaue Unfallursache stehe aber noch nicht fest, hieß es bei der Polizei in Judenburg.

Das Flugzeug war am Freitag kurz nach 20 Uhr in Graz gestartet und bald danach von den Radarschirmen verschwunden. Der Pilot hatte kein Notsignal abgegeben. Die am Freitagabend begonnene Suche war am Samstag und Sonntag von Rettungsmannschaften mit Hubschraubern wieder aufgenommen und bis in das Bundesland Kärnten ausgedehnt worden.

Der 41-jährige Pilot und seine 39-jährige Frau wollten erst einen Zwischenstopp im steirischen Niederöblarn einlegen, um ihre Tochter bei ihren Großeltern abzugeben. Anschließend hätte der Flug über Salzburg nach Italien führen sollen, wo das Paar Pfingsten verbringen wollte, berichtete die Presseagentur APA.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.