Polizei macht überraschenden Fund

Versteckt sich hier im Teich ein Krokodil? Können Sie es sehen?

+
Versteckt sich hier ein Krokodil im Teich? Die Polizei in Dortmund ermittelt und macht einen überraschenden Fund. 

Ein Krokodil in einem Teich in Werne (Nordrhein-Westfalen) hat einen Polizeieinsatz ausgelöst. Vor Ort finden die Beamten tatsächlich etwas und sind ziemlich verblüfft. 

Werne - Gegen 10.45 Uhr am Sonntag ging bei der Polizei Dortmund, laut Pressebericht, ein telefonischer Hinweis ein: ein freilebendes Krokodil solle sich in einem Teich in Werne aufhalten. Eine Frau aus Lünen hatte demnach am Samstagabend ein zirka ein Meter langes Exemplar in einem Teich gesehen. Eine Streifenwagenbesatzung aus Werne wurde daraufhin sofort mit der Überprüfung der Örtlichkeit beauftragt. 

Lesen Sie auch: Mann bricht in Alligatoren-Farm ein und badet mit Krokodilen

Polizeibeamte machen eine überraschende Entdeckung 

In der Tat machten die Polizeibeamten vor Ort eine verblüffende Entdeckung: Ein Krokodilkopf ragte aus dem Teich. Nach vorsichtiger Annäherung und genauer Überprüfung entpuppte sich das vermeintliche Reptil jedoch als eine Kunststoff-Attrappe. 

„Nach Ermittlungen der Kollegen ist der private Teich schon seit ungefähr drei Jahren das Jagdrevier des "Tieres". Weitergehende Maßnahmen der Polizei waren nicht geboten“, schreibt die Polizei in ihrer Pressemitteilung.

Polizei Werne macht einen überraschenden Fund am Teich.

In Bayern machte 2012 ein angebliches Krokodil in einem Badesee mächtig Ärger, wie Merkur.de* berichtete. Die Bewohner waren genervt und die Kinder verpassten dem Tier einen Namen und der war nicht Schnappi...

ml

*Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.