Sehr seltener Zufall

Frau findet fremden Dackel in ihrem abgeschlossenen Auto

+
Ein Dackel hat in Rheinland-Pfalz für große Verwirrung gesorgt.

Adenau. Obwohl ihr Auto abgeschlossen war, hat eine Frau in Rheinland-Pfalz einen Dackel auf dem Rücksitz gefunden. Schuld war ein extrem seltener Zufall.

Infolge eines extrem seltenen Zufalls hat eine Frau in Rheinland-Pfalz in ihrem abgeschlossenen Auto einen Dackel auf dem Rücksitz gefunden. Die Dame sei mit dem Tier auf der Wache erschienen, berichtete die Polizei in Adenau bei Koblenz am Donnerstag. Während die Beamten den Dackel in Augenschein nahmen, sei eine andere aufgeregte Frau gekommen, die einen Dackel als vermisst melden wollte.

Lösung: Beide Frauen haben das gleiche Auto in derselben Farbe - und auf dem Parkplatz zufällig nebeneinander geparkt. „Offenbar passten in diesem seltenen Fall auch die Schlüssel auf beide Fahrzeuge“, so die Polizei. Die Hundehalterin hatte die Dackeldame aus Versehen in den falschen Wagen gesetzt und war wieder gegangen. Dann kam die andere Frau von einer Fronleichnamsprozession zurück und fand den Hund auf ihrem Rücksitz. (dpa)

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.